Klavierabend mit Philipp Rhein

  • Philipp Rhein, 2020 © München Ticket GmbH – Alle Rechte vorbehalten
Tickets sichern ab € 20,00

FR 02.10.2020, 19:30 Uhr

Bürgerhaus GräfelfingGräfelfingBahnhofplatz 182166

Veranstalter: Münchner Klavierzirkel

Achtung: Die Veranstaltung wurde von 26.06.2020 auf 02.10.2020 verschoben. Tickets behalten ihre Gültigkeit. Falls Sie den Ersatztermin nicht wahrnehmen können, ist es möglich die Tickets zurückzugeben. Alle Infos zur Rückabwicklung finden Sie hier.


Dieser Klavierabend ist dem Universalgenie Ludwig van Beethoven gewidmet, dessen 250. Geburtstag im Dezember stattfindet. Gleich zu Beginn sind zwei seiner berühmten Klaviersonaten zu hören, die aufgrund der zeitlichen Differenz von 18 Jahren wohl unterschiedlicher nicht sein könnten. Der romantische Gedanke, der vor allem in Beethovens Spätwerken schon deutlich zu spüren ist, blüht dann in der emotionalen Ballade Nr. 4 von Frederick Chopin in einem „Tastenfeuerwerk“ vollends auf. Mit dem gewaltigen, nahezu unspielbaren aber zugleich auch spektakulärsten Werk des französischen Komponisten Charles Valentin Alkan, dem großen Konzert für Klavier Solo, endet der fulminante Klavierabend.

Der deutsch-afghanische Pianist und Komponist Philipp Rhein wurde 1998 in München geboren. Seit früher Kindheit erhielt er zahlreiche Klavier- und Kompositionspreise in verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben wie „Clavis Bavaria“, dem „Internationalen Klavierpodium“ sowie dem „Tamino Wettbewerb“. Rhein ist Stipendiat der Altenburger Musikakademie Wien 2017 sowie WESPE Sonderpreisträger 2018. Zudem absolvierte er zahlreiche Meisterkurse in Europa und konzertierte im In- und Ausland sowohl in solistischer als auch in kammermusikalischer Besetzung. 2018 schloss er die Arbeit zu seinem ersten Konzert für Klavier und Orchester in e-Moll ab.

Mehr Infos auf www.philipprhein.de und www.klavierzirkel.com

PROGRAMM

Beethoven: Sonate Nr. 6 F-Dur op. 10/2
Beethoven: Sonate Nr. 27 e-Moll op. 90
Chopin: Ballade Nr. 4 f-Moll op. 52
…………………………………………………………….
Alkan: Concerto pour piano seul op. 39 Nr. 8–10

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan