ENSEMBLE HANS BERGER, MONTINI-CHOR U.A. | Alpenländisches O...

  • ENSEMBLE HANS BERGER, 21.04.2021 © Rainer Nitzsche
Tickets ab 28,70 €Termine

28.03.2021 - 11.04.2021

Mehrere Veranstaltungsorte

Veranstalter: Konzertwerk München

‚Volksmusik im Schloss Dachau‘ – Bairische Kammermusik und alpenländische Volkskultur im königlichen Ambiente des Großen Renaissance-Festsaals:

AM „WEISSEN SONNTAG“: 
ALPENLÄNDISCHES OSTER-ORATORIUM 
Mit dem Großen Ensemble Hans Berger, verschiedenen Solisten und Dreigesängen sowie dem Montini-Chor ∙ Komposition & Musikalische Leitung: Hans Berger

„Singt dem König Freudenpsalmen“, dieses Lied zum Palmsonntag klingt strahlend auf in Hans Bergers „Alpenländischem Oster-Oratorium“. Licht und hell leuchten die Akkorde der Blechbläser, silbrig durchzieht ein Blütengespinst aus Zither- und Hackbrettklängen das musikalische Gefüge. Lobgesänge zelebrieren die Siegesfreude des Ostertages, kraftvoll und geradlinig intoniert von dem bayrisch-tirolerischen Montini-Chor aus dem Inntal.

Den Weg zur Auferstehung durchleben lassen Sängerinnen und Sänger in wechselnden Besetzungen, die verschiedenen Register des Ensembles Hans Berger untermalen stimmungsvoll das Geschehen von einst – das Abendmahl und das Gebet Jesu am Ölberg, die Geißelung und den Tod am Kreuz. Stationen der Passion gleiten gedanklich vorüber, für das Glaubensvolk dereinst fassbar gemacht und in Worte gesetzt von Kirchensängern und Volksmissionaren deren Namen meist nicht mehr bekannt sind. Wie die Figuren der Ganzjahreskrippen die Leidensgeschichte ‚volksgemäß‘ vor Augen führen, leisten dies analog dazu die Passionslieder: „Vater, wie du willst soll mir geschehen…“.

Hans Berger hat viele der überlieferten Texte einfühlsam und sachkundig mit eigenen Melodien unterlegt. Geschaffen hat der Kirchenmusiker und Erzmusikant ein einzigartiges Gesamtkunstwerk aus Volkslied, Chorgesang und alpenländischer Instrumentalmusik: Eine Art Vermächtnis unserer farbenfrohen bajuwarisch-alpenländischen Volksfrömmigkeit. Passionsgesänge und Auferstehungslieder erinnern in ihrer lebensnahen Stimmführung an Gemälde von Wilhelm Leibl, betende Frauen mit dem Rosenkranz in den schwieligen Händen, wettergegerbte Bauern mit entblößtem Haupt den Blick ehrfurchtsvoll zu Boden gesenkt. Trauer, Schmerz und Verzweiflung gewiss – aber eben auch das Überwinden des Bösen und der Sieg über den Tod. Dieses Oster-Oratorium ist ein wahrhaft katholisches Opus, das geradezu Bruckner’sches Himmelslob ausruft und dem doch die einfache Formensprache der Volksmusik genügt, um die Herzen tief zu berühren.

Hans Berger, daheim in Oberaudorf, hat sich einen Namen gemacht als Kirchenmusiker, als virtuoser Zitherspieler und als Interpret, Komponist und Arrangeur im Bereich der „klassischen Volksmusik“. Das Sammelwerk des sogenannten Müllner Peter von Sachrang, eines dörflichen Universalgenies aus dem frühen 19. Jahrhundert hat er intensiv erforscht und maßgeblich wiederbelebt. Konzerte, CD-Produktionen, Rundfunk und Fernsehsendungen ziehen sich wie ein roter Faden durch sein Musikantenleben. Das Ensemble Hans Berger und der Montini-Chor in den diversen Besetzungen zählen zu den profiliertesten Gruppen der traditionellen alpenländischen Volksmusik. 


(Änderungen bei Programm und Künstlern vorbehalten)
 

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten