Fagottissimo

  • Fagottissimo © München Ticket GmbH – Alle Rechte vorbehalten
Tickets sichern ab € 22,00

FR 09.12.2022, 18:00 Uhr

Johannissaal im Schloss NymphenburgMünchenSchloss Nymphenburg, Eingang 1980638

Veranstalter: Mariana de Sousa Glória e Valadares Souto

Programm:
Carl Maria von Weber: Konzert für Fagott und Orchester, Op. 75
I. Allegro ma non troppo
II. Adagio
III. Rondo - Allegro

Olav Berg: "Vertigo" für Fagott Solo

Ludwig van Beethoven: Trio op. 11 B-Dur ("Gassenhauer-Trio")

Gerhard Deutschmann: Sonate Dwv 133 für Kontrafagott und Klavier

 "Junge Kunst und neue Wege" Stipendium
Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat das Stipendienprogramm „Junge Kunst und neue Wege“ für Künstlerinnen und Künstler in der Anfangsphase ihres Schaffens eingerichtet, um künstlerischen Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteigern in der Zeit der Pandemie Zukunftschancen zu eröffnen, künstlerisches Schaffen zu ermöglichen und eine Abwanderung junger Talente in andere Berufe zu verhindern.

Mariana Souto wurde 1999 in Porto (Portugal) geboren und erhielt ihren ersten Fagottunterricht im Alter von 9 Jahren. Nach ihrem Abitur studierte sie Fagott bei Prof. Pedro Silva an der School of Music and Performing Arts (ESMAE) in ihrer Heimatstadt Porto. 2020 wechselte sie in die Klasse von Prof. Eberhard Marschall an der Hochschule für Musik und Theater München. Des weiteren erhält sie dort Kontrafagottunterricht bei Prof. Gernot Friedrich.

Weitere musikalische Impulse erhielt Mariana Souto in zahlreichen Meisterkursen und durch Privatunterricht u.a. bei Prof. Dag Jensen, Prof. Carlo Colombo, Prof. Giorgio Mandolesi, Sophie Dervaux, Prof. Matthias Ràcz sowie Prof. Henrik Rabien. Seit 2022 ist sie Stipendiatin des Freistaats Bayern für Künstler in der Anfangsphase ihres Schaffens („Junge Kunst und neue Wege“).Bereits während des Studiums spielte sie zu Gast bei Orchestern, unter anderem beim Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau e.V., bei der Münchner Symphonikern, beim Orchester der Schäftlarner Konzerte und beim Seraphin-Ensemble.

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan