Museum für Franken

Achtung: Der Vorverkauf für diese Veranstaltung ist beendet.
  • Museum für Franken © Museum für Franken_MainfrankenMedia
Nicht verfügbar

DI 28.06.2022, 10:00 Uhr

Musem für Franken - Staatliches Museum für Kunst- und Kulturgeschichte in WürzburgWürzburgFestung Marienberg97082

Veranstalter: Museum für Franken - Staatliches Museum für Kunst- und Kulturgeschichte

Museum für Franken

 

Die Festung Marienberg erhebt sich als Wahrzeichen über Würzburg. Zwischen Weinbergen, alten Mauern und barocken Gärten lädt das Museum für Franken dort zu einer Entdeckungsreise in vergangene Zeiten ein. Ob allein oder mit Freunden kann man hier besondere Schätze entdecken: Die weltberühmte Riemenschneider-Sammlung mit über 80 Werken des mittelalterlichen Bildhauers, den bronzenen Kultwagen aus Acholshausen oder auch die Gemälde von Lucas Cranach d. Ä. und Giovanni Battista Tiepolo. 

Jeden Sonntag kostet der Eintritt nur 1 €. Zu entdecken gibt es Zeitzeugnisse von der Steinzeit über Mittelalter und Barock bis ins 20. Jahrhundert. Natürlich ist auch die große Festungsanlage auf dem Marienberg immer einen Besuch wert. Die Knobel-Hefte „Meine Entdeckungsreisen“ führen draußen über die Festung und drinnen durchs Museum und bieten großen Spaß für alle Rätselfüchse. Zudem warten im Fürstenbaumuseum (ebenfalls auf der Festung Marienberg) noch bis zum 7. Juni 2021 Kreativ-Sets darauf, eingesammelt und ausprobiert zu werden. Viele Corona-gerechte Angebote machen so den individuellen Museumsbesuch zum besonderen Erlebnis.

Sonderausstellungen:

„Die frühe Festung Marienberg“ - bis 15. September 2021 
Kooperation zur Ausstellung im Knauf-Museum Iphofen
Eine archäologische Reise zu den Merowingern lässt uns mehr über die früheren Herrscher und Siedler auf dem Festungsberg erfahren.

„Franken um 1920 – 100 Jahre Frankenbund“ - 6. August bis 10. Oktober 2021
Ausstellung des Frankenbundes

Vorschau: „Zeitreise Mittelalter“ - 17. Dezember 2021 bis 15. Mai 2022
Ab Dezember sind auf mehr als 900 m² über 140 spannende Ausstellungsstücke zu bestaunen. Zahlreiche Mitmachstationen laden dazu ein, selbst aktiv zu werden.

Museum digital
Auch ein digitaler Besuch lohnt sich: Auf dem YouTube Channel des Museums sind Interviews, Führungen und Basteltipps rund um die Ausstellungsthemen zu finden. Der Riemenschneidersaal kann in einer 360°-Ansicht besucht werden und in den Sozialen Medien warten spannende Blicke hinter die Kulissen der Museumsarbeit. 
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC0dPOYluAvxmj5m7la-OGLg/videos 

Bitte informieren Sie sich auf der Website des Museums über aktuelle Angebote und die geltenden Regeln zum Museumsbesuch: www.museum-franken.de

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan