KLASSIK OPEN AIR II

Achtung: Der Vorverkauf für diese Veranstaltung ist beendet.
  • KLASSIK OPEN AIR II, 20.06.2020 © Paul Marc Mitchell
Nicht verfügbar

SA 20.06.2020, 20:00 Uhr

Kloster EttalEttalKaiser-Ludwig-Platz 182488

Veranstalter: Richard-Strauss-Institut

Da es sich um eine Freiluftveranstaltung handelt, bitten wir Sie, regenfeste Kleidung anzuziehen. Bei schlechter Witterung wird kurzfristig auf die Ausweichspielstätte verlegt.

Information am Veranstaltungstag +49(0)8821 910 5999 und www.richard-strauss-festival.de

Ausweichspielstätte: Olympia-Eissport-Zentrum, Alpspitzhalle, Am Eisstadion 1, 82467 Garmisch-Partenkirchen.

Bei den Picknickplätzen dürfen keine Sitzgelegenheiten ( Campingstühle o. ähnliches ) mit genommen werden!


KLASSIK OPEN AIR II

Programm:
Arvo Pärt: Für Lennart in memoriam
Richard Strauss: Vier letzte Lieder TrV 296
Franz Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200
Richard Strauss: Tod und Verklärung op. 24

Bamberger Symphoniker
Chen Reiss | Sopran
Alexander Liebreich | Dirigent

Konzerteinführung 19:10 Uhr in der Basilika im Kloster Ettal.

Halten Sie die Taschentücher bereit! Ein Programm voller Nachdenklichkeit stellt Alexander Liebreich, der künstlerische Leiter des Richard-Strauss-Festivals, vor. Arvo Pärt schrieb sein Für Lennart in memoriam im Andenken an den estnischen Politiker, Schriftsteller und Filmemacher Lennart Meri. Das Traurigste dabei: Der ehemalige Präsident von Estland hatte das Werk für seine eigene Beerdigung bei Pärt in Auftrag gegeben, wo es am 26. März 2006 auch uraufgeführt wurde. Pärt nahm darin Abschied von einem Freund. Abschiednehmen hat allerdings zahlreiche Facetten, wie Strauss’ posthum erschienene Vier letzte Lieder verdeutlichen. Es gibt kaum schönere Lieder, die in der Interpretation der Sopranistin Chen Reiss, welche eine „der vollkommensten Strauss-Stimmen, die man sich erträumen kann“ (Classical Source) besitzt, jeden zutiefst ergreifen.

Im Gegensatz dazu steht die 3. Sinfonie von Schubert, die dieser mit gerade einmal 18 Jahren innerhalb von nur neun Tagen in jugendlicher Frische komponierte. Auch hier könnten Tränen fließen – jedoch Lachtränen! Dem heiteren, leichten und unterhaltsamen Stück folgt Strauss’ Tod und Verklärung, welches das dem Leben und Tod gewidmete Programm perfekt abrundet. Strauss soll auf dem Sterbebett nämlich geflüstert haben: „Merkwürdig, das mit dem Sterben ist genauso, wie ich’s in ‚Tod und Verklärung‘ komponiert hab‘.“

___________________________________________

Bustransfer GaPa–Ettal–GaPa oder München–Ettal–München kann zugebucht werden.

Hinweis: Bei schlechtem Wetter wird das Konzert in die Alpspitzhalle im Olympia-Eissport-Zentrum Garmisch-Partenkirchen verlegt. Es ist nicht gestattet, Getränke sowie sperrige Gegenstände wie z. B. Campingstühle, Campingtische etc. mit auf das Konzertgelände zu nehmen.

Wetterinformationen am Veranstaltungstag unter 08821 910-5999.

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan