Zeitlos und Grenzenlos - ein musikalischer Dialog

Corona-Informationen zu dieser Veranstaltung

Mehr dazu
Zutrittsregelung

Für diese Veranstaltung gilt die 2G-Regel, der Zutritt ist nur für genesene oder geimpfte Personen möglich. Bitte zeigen Sie dem Einlasspersonal Ihr Zertifikat oder Ihre Bestätigung.

Maskenpflicht

Während der Veranstaltung muss eine Maske getragen werden.

Abstandsregelung

Bei dieser Veranstaltung greifen coronabedingte Abstandsregelungen.

Jugendliche unter 18

Jugendliche unter 18 Jahren dürfen die Veranstaltung auch ohne Testnachweis besuchen

Bitte informieren Sie sich unbedingt am Tag vor dem Besuch Ihrer Veranstaltung erneut an dieser Stelle.
Achtung: Der Vorverkauf für diese Veranstaltung ist beendet.
  • Zeitlos und Grenzenlos © München Ticket GmbH – Alle Rechte vorbehalten
Nicht verfügbar

SA 19.03.2022, 19:30 Uhr

Gasteig HP8, Saal XMünchenHans-Preißinger-Straße 881379

Veranstalter: HoHaiYan Künstlerverein zur Förderung von Musik und Darstellender Kunst aus Taiwan e.V.

Zeitlos und Grenzenlos
-ein musikaliscsher Dialog


Camerata Taiwan
Wen-Sinn Yang
, Cellosolist
Mon-Puo Lee, Cellosolist
Leitung: Su-Han Yang

In der ersten Hälfte des Konzertes präsentiert die »Camerata Taiwan« »Anamorphosen« der jungen taiwanischen Komponistin Chia-Ying Lin, Gewinnerin des Royal Philharmonic Society Composition Prize, und »Metamorphosen«, das Meisterwerk von Richard Strauss, aus dem Chia-Ying Lin sich Anregungen zum Komponieren holte und auf kreative Weise neue Klangmöglichkeiten unter dem Aspekt der Transformation der visuellen Kunst erkundete. Durch Nebeneinanderstellung dieser beiden Werke, jeweils von einem aufgehenden Stern Taiwans und einem deutschen Meister, wird ein zeitloser musikalischer Dialog zwischen Erbe und Innovation erschaffen.

Nach der Pause konzentriert sich das Konzert auf Celloconcertos, darunter die »Suite« für Violoncello und Streichorchester, die der renommierte Schweizer Komponist Fabian Müller für seine taiwanische Ehefrau, die Cellistin Pi-Chin Chien, komponierte; ferner sein Stück Teemusik, welches aus seiner engen Verbindung zu Taiwan hervorging, in dem er den Duft und Charakter des Tees aus Taiwan in einen Dialog zwischen Cello und Streichorchester hervorhebt. Daneben kommt das »Concerto für 2 Celli«, von dem in Detmold geschulten Komponisten Jing Peng zum Vortrag.

Unter der Leitung von Su-Han Yang, Gewinner des ersten Preises des 10. Internationalen Grzegorz Fitelberg-Wettbewerbs (2017) sind aufschlussreiche Interpretationen und berührende Darbietungen der »Camerata Taiwan« zu erwarten. Als Solisten spielen Wen-Sinn Yang, Professor an der Münchener Musikhochschule, und Mon-Puo Lee, Gewinner des zweiten Preises in der Isang Yun International Competition (2015).

(Veranstalter: HoHaiYan Künstlerverein zur Förderung von Musik und Darstellender Kunst aus Taiwan e. V., Neckarsteinach)

 

 

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan