The Weight

  • The Weight, 2022 © Simon Anhorn
Tickets sichern ab € 22,70

FR 19.11.2021, 21:00 Uhr

STROMMünchenLindwurmstraße 8880337

Veranstalter: Circus Communications UG

Achtung: Die Veranstaltung wurde von 17.04.2020 bzw. 11.12.2020 auf den 19.11.2021 verlegt. Tickets behalten ihre Gültigkeit.


Treffen sich drei Vorarlberger und ein Burgenländer in Wien...
Es war Spätherbst 2014, als sich Michael Boebel, Patrick Moosbrugger, Andreas Vetter und Tobias Jussel in einen Wiener Keller begaben, um das erste Mal gemeinsam Musik zu machen. Aus dem Destillat stundenlanger Jamsessions und bereits vorhandenem Material feilte die Vierercombo an Arrangements, Texten und Songstrukturen.

KEEP TURNING avancierte in weiterer Folge zu einem Überraschungserfolg, der auch in der deutschen Fachpresse äußerst positive Reaktionen hervorrief. Dadurch ermutigt, beackerten THE WEIGHT in der Folgezeit live ausgiebig den deutschsprachigen Raum und erarbeiteten sich in kurzer Zeit den Ruf einer hervorragenden Band. Als Support legendärer Acts schafften THE WEIGHT auch den Sprung auf die großen Bühnen. Die Band eröffnete unter anderem für Foreigner, Status Quo, The Boss Hoss, Bastille, Uriah Heep, Manfred Mann’s Earth Band, Rival Sons und Ten Years After.

Exile on Märzstraße
Die Zeit zwischen den ausgedehnten Tourneen nützten THE WEIGHT unterdessen für das Schreiben neuer Songs. Für die Aufnahmen zum selbstbetitelten Debütalbum bezogen THE WEIGHT ein Studio am Bodensee. Um den nötigen kreativen Freiraum zu schaffen, kehrte die Band aber nach Abschluss der Basic Tracks in die eigenen vier Wände zurück. In monatelangen Aufnahmesessions ergänzte die Band mit dem eigenen Studioequipment die noch ausstehenden Tonspuren. Laut eigener Aussage war es den vier Musikern dabei besonders wichtig, sich über gängige Tontechnikregeln und Denkmuster hinwegzusetzen. „Auf einem unserer Songs ist sogar das Geräusch der oben vorbeifahrenden Straßenbahnlinie 49 eingefangen und ins Arrangement integriert.“ Das Ergebnis wurde in der Fachpresse in höchsten Tönen gelobt, schaffte es in die österreichischen Album Charts und wurde schließlich auch mit einer Amadeus Music Award Nominierung geadelt. Besonders erfolgreich war das Video zur Single TROUBLE, das mehrere internationale Filmpreise einheimsen konnte.

Live Tapes
Der Veröffentlichung des Debütalbums im Herbst 2017 folgte ein äußerst erfolgreiches Jahr auf der Bühne. Dieser Ochsentour, welche THE WEIGHT endgültig als Live Act im deutschsprachigen Raum etablierte, wurde mit LIVE TAPES ein kleines Denkmal gesetzt.  Boebels Gitarre schreit, kreischt und grummelt, Mossbruggers Bass wummert mal angenehm in den unteren Lagen, um im richtigen Zeitpunkt in bester Staxx und Motown Tradition mit mitreißenden Läufen das Geschehen an sich zu reißen, während Drummer Vetter unbarmherzig seine Felle bearbeitet und Jussel den gesanglichen Zeremonienmeister gibt. Befreit von allen technischen Verführungen des Tonstudios legen die Liveversionen der Tracks Qualitäten offen, die so auf dem viel gelobten Studiotonträgern noch verborgen geblieben sind. Zu sehen war diese beeindruckende Live-Energie des Quartetts auch im legendären WDR Rockpalast. Der Fernsehauftritt erhielt beste Kritiken.

Back „In Control“
Es hat sich als Konstante der Bandgeschichte erwiesen, dass THE WEIGHT mit jedem neuen Projekt ihre Arbeitsweise überdenken. Für das brandneue Werk IN CONTROL zog es die Band zurück nach Ebreichsdorf zu Far Beyond Recording, in dem schon die ersten Aufnahmen zu KEEP TURNING entstanden waren. Dieses Mal aber betrat das Quartett das Tonstudio mit der festen Absicht, an Ort und Stelle lediglich die Basic Tracks aufzunehmen und alle weiteren Arbeiten am Material wieder im eigenen Studio durchzuführen. „Wir wussten, dass wir für das neue Album einen möglichst großen, offenen und natürlichen Schlagzeug-Sound kreieren wollten. Das Studio in Ebreichsdorf bot uns hier ideale Bedingungen.“ Der Erfahrungsschatz, der für die Arbeiten am Vorgängeralbum eher aus der Not heraus geboren wurde, konnte dann in den eigenen vier Wänden routiniert zum Einsatz gebracht werden. Der Titel des Albums versinnbildlicht insbesondere die künstlerische und geschäftliche Philosophie von THE WEIGHT, die von Beginn an darauf zielte, die Zügel des Projekts in Händen der Musiker zu belassen. Die Neuausrichtung der Band garantiert auch auf geschäftlicher Ebene größtmögliche Autonomie, der auf dem neuen Album IN CONTROL nun musikalisch entsprochen wird. Nie zuvor arbeiteten die vier Musiker derart befreit und unabhängig von jeder Beobachtung oder Einflussnahme von außen an ihrer Musik. Das Ergebnis ist THE WEIGHT in absoluter Reinform. They are truly in control.

The Weight II
Während die Pandemie 2020 über Europa und den Rest der Welt hinwegfegte, mussten sich auch THE WEIGHT neu orientieren. Nachdem alle Tourpläne und Veröffentlichungen auf Eis gelegt waren, nutzen THE WEIGHT die erzwungene Kreativpause in ihren Wohnzimmern, um an neuem Songmaterial zu arbeiten. Nach dem Abgang der Gründungsmitglieder Andreas Vetter und Patrick Moosbrugger wurden mit Mario Stübler an den Drums und Walter Hof am Bass zudem absolute Topleute als Begleiter für den weiteren musikalischen Weg gefunden. Die Zukunft kann kommen, The Weight stehen bereit.

Heavy Rhythm and Roll
Heavy Rhythm and Roll - so lautet die Eigendefinition der Musik von THE WEIGHT: „Es war uns wichtig, die gängigen Genrezwänge und Schubladisierungen der Musikwelt zu umgehen. Daher scheint es vielleicht ein bisschen paradox, dass wir uns selbst ein Genre schaffen mussten, um die ganze Bandbreite unseres Sounds auf den Punkt zu bringen.“ Dieses musikalische Selbstbewusstsein findet auch auf geschäftlicher Ebene Niederschlag. THE WEIGHT schlugen Angebote der etablierten Plattenindustrie in den Wind und entschieden sich für den Weg größtmöglicher Autonomie und Authentizität. Dafür wurde das Plattenlabel HEAVY RHYTHM AND ROLL RECORDS aus der Taufe gehoben.

THE WEIGHT:
TOBIAS JUSSEL – Lead Vocal, Organ, Piano
MICHAEL BÖBEL – Electric Guitar
WALTER HOF – Bass
MARIO STÜBLER – Drums
 

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan