HÖHNER MEETS CLASSIC

Achtung: Der Vorverkauf für diese Veranstaltung ist beendet.
  • Höhner 2021 © München Ticket GmbH – Alle Rechte vorbehalten
Nicht verfügbar

SA 14.08.2021, 20:30 Uhr

Residenz, BrunnenhofMünchenResidenzstraße 180333

Veranstalter: Musikerlebnis: eine Marke der Tonicale Musik und Event GmbH

Höhner philharmonics

Leitung: Ingo Ernst Reihl

Höhner: Henning Krautmacher, Edin ‚Meister Ede‘ Colic, Jens Streifling, Micki Schläger, Heiko Braun, Freddi Lubitz

Unter dem Motto «HÖHNER philharmonics» verbinden die Höhner und die «festival:philharmonie westfalen» die Hits der Kölner Erfolgsband mit klassischen Arrangements.

In der Saison 2020 hat sich die Band dazu entschlossen, eine Kooperation mit der «festival:philharmonie westfalen» einzugehen. Unter dem Titel «HÖHNER philharmonics» treten die bekannte Kölner Band und das Orchester des Festivals «musik:landschaft westfalen» auf. Begleitet von mehr als 50 exzellenten Musikern präsentieren die Höhner ihre Musik in einem ganz neuen Gewand und werden mit den eigens arrangierten Versionen für Band und Orchester sowohl HÖHNER-Fans als auch Klassikliebhaber begeistern. Angelehnt an die „First Night of the Proms“ gesellen sich seitens der „festival:philharmonie westfalen“ zudem noch bekannte Werke herausragender Komponisten dazu. Eine einzigartige Verbindung, die für unvergessene musikalische Momente sorgt.

Vielseitig waren die „Höhner“ immer schon. Sie fühlen sich im Schlager genauso zuhause wie im Hardrock, laden das Publikum mit Rumba, Samba und Cha Cha Cha zum Tanz ein, schmelzen beim Tango dahin und schunkeln sich durch den Dreivierteltakt. In „Höhner Philharmonics“ präsentieren sie somit auch keineswegs nur rheinische Gassenhauer, sondern spüren den feinsinnigen Texten Trude Herrs nach, singen A capella einen Beatles-Song und intonieren zärtlich bis wehmütig ihre Liebeserklärungen an das Leben und die Heimat. Gerade in den ruhigen Stücken trägt sie das Orchester, sorgt für Tiefe und nicht selten auch für Gänsehaut. 

Letzteres gilt insbesondere für die Auftritte des ungarischen Solisten Joszef Lendvay, der die festival:philharmonie westfalen seit Jahren begleitet. Auf der Geige intoniert er „Meditation“ von Jules Massenet und in höchster Virtuosität das bekannte „Csárdas“ von Vittorio Monti.
Auch im letzten Stück des Abends, einer Adaption des Rockklassikers „Music“ von John Miles, hört das Publikum eine ganz besondere Version des bekannten Werkes in "Musik is mie levve", wie es im Kölner Text heißt.

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan