Léonard Engel: Parotia

  • Freischwimmen meets Rodeo Festival © München Ticket GmbH – Alle Rechte vorbehalten
Tickets sichern ab € 18,00

FR 14.10.2022, 18:00 Uhr

Schwere ReiterMünchenDachauer Straße 11480636

Veranstalter: HochX · Theater und Live Art

Rodeo
Léonard Engel
Parotia

Ein Stück für drei drehende Tänzer*innen | Im Rahmen des Freischwimmen meets Rodeo Festivals 2022

 

Stücklänge: 55 Minuten

 

Personen, die einen Rollstuhlplatz benötigen oder mit einer Begleitperson kommen möchten, wenden sich bitte an das Festivalteam unter reservierung@theater-hochx.de. Danke!

Hier dreht sich alles: die Körper auf der Bühne, die Röcke der Tänzer*innen und irgendwann gefühlt auch der Raum und der eigene Kopf. Ausgehend von der schlichten Bewegung des Drehens entwickelt Léonard Engel eine Choreografie, die die Wahrnehmung der Zuschauer*innen in Bezug auf Raum und Körper verändert. Ausgestattet mit schweren Röcken werden die Tänzer*innen auf der Bühne zu Skulpturen, die sich stetig verwandeln und neu im Raum organisieren. Dabei verschmelzen ihre Körper mit den Kostümen und verlieren sich in abstrakten Formen. Am Ende verschwinden sie gänzlich hinter dem Treiben der Farben und Figuren, bevor Anstrengung und Müdigkeit sie wieder zum Vorschein bringen. Parotia ist ein hypnotisches Tanzstück, dessen Bewegungssprache vom ägyptisch Volkstanz Tanoura, dem choreografischen Erbe von Loïe Fuller sowie von Oskar Schlemmer und der Bauhaus- Bewegung inspiriert ist.

- - - - -

Weitere Infos zum Projekt und zum Vorstellungsbesuch im HochX finden Sie hier:

- - - - -

Produktion & Choreografie: Léonard Engel | Tanz: Gizem Aksu, Angelo Petracca, Lisa Stertz | Kostümdesign: Josa Marx | Komposition: 9T Antiope | Lichtdesign: Matthias Singer, 507nanometer | Produktionsleitung: Elsa Büsing, Miria Wurm | Technische Leitung & Lichttechnik: Rainer Ludwig | Soundtechnik: Josy Friebel | Kostümanfertigung: Christin Wanke | Stoffanfertigung: Weberei, Noël Saavedra | Presse- und Öffentlichkeitarbeit: Simone Lutz

Spielort: Schwere Reiter

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan