Aus Verantwortung

  • Lesung mit Karl Graf Stauffenberg © Kristin Kehr/Lau Verlag
Tickets sichern ab € 12,00

DO 24.06.2021, 19:30 Uhr

Grundschule NeubibergNeubibergRathausplatz 985579

Veranstalter: Gemeinde Neubiberg - Kulturamt

Aus Verantwortung: Was der moderne Liberalismus mit dem 20. Juli 1944 zu tun hat

Am 20. Juli 1944 ließ Oberst Claus Graf Schenk von Stauffenberg während einer Lagebesprechung von Offizieren mit Adolf Hitler eine Bombe explodieren, die er zuvor in einer Aktentasche unter dem Kartentisch platziert hatte. Durch den Tod des Diktators wollten Stauffenberg und seine Verbündeten die Möglichkeit schaffen, den für Deutschland bereits verlorenen Krieg zu beenden. Wie bekannt ist, misslang die sogenannte „Operation Walküre“. Hitler überlebte mit leichten Verletzungen. Stauffenberg und vier weitere Verschwörer wurden noch in der Nacht zum 21. Juli 1944 im Hof des Berliner Bendlerblocks hingerichtet.
Heutzutage engagiert sich der Enkel des Obersts von Stauffenberg, Karl Graf Stauffenberg, als liberaler Politiker gegen Extremismus jeglicher Couleur. In einem Interview mit dem Journalisten Armin Fuhrer, aus dem ein Buch entstand, berichtet Stauffenberg, wie seine Familie mit der Tat seines Großvaters umging und welche Bedeutung diese für seine persönlichen Überzeugungen und sein Handeln hat. Vor allem, so Stauffenberg, zeige die Tat seines Großvaters, dass nichts wichtiger sei als der Wert der Freiheit, die für ihn zum Grundprinzip eines liberalen Weltbildes zählt.

Als Reaktion auf die Veränderungen der politischen Kultur in den vergangenen Jahren hat Karl Graf Stauffenberg 2015 den Verein „Mittendrin statt extrem daneben e. V.“ gegründet. Sein Ziel ist es, Heranwachsende vor Gefahren des politischen und ideologischen Extremismus zu warnen sowie Rechtsstaat und Demokratie zu fördern.

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan