Maria Daelen - Die Wiederentdeckung einer starken Frau

Achtung: Diese Veranstaltung steht im Moment nicht zum Buchen zur Verfügung.
  • Platzhalter © München Ticket
Nicht verfügbar

DI 14.07.2020, 19:30 Uhr

Gasteig, Black BoxMünchenRosenheimer Str. 581667

Veranstalter: Institut für Zeitgeschichte München-Berlin

Achtung: Die Veranstaltung wurde von 26.05.2020 auf den 14.07.2020 verschoben.

Für Veranstaltungen im Gasteig gilt das folgende Hygienekonzept.

Aufgrund der aktuellen Situation sind für diese Veranstaltung zurzeit nur 64 Besucher zugelassen.

Falls die Karten ausverkauft sind und Sie weiterhin Interesse an der Veranstaltung haben (Nachrücken, Nachfolgeveranstaltung) bieten wir Ihnen an, Ihr Interesse unter Angabe Ihres Namens, Ihrer E-Mailadresse und der Anzahl gewünschter Karten der Autorin unter folgender E-Mailadresse zu bekunden

richter.maren@gmx.net

Wir informieren Sie dann, sobald neue Informationen vorliegen. Wir bitten um Ihr Verständnis und würden uns freuen, Sie bald begrüßen zu dürfen! Ihr Veranstalter


LESUNG 
„MARIA DAELEN – DIE WIEDERENTDECKUNG EINER STARKEN FRAU“

Emanzipierte Frau im Berlin der 1920er Jahre, Ärztin im Widerstand, Lebenspartnerin des Dirigenten Wilhelm Furtwängler und erfolgreiche Gesundheitspolitikerin auf internationalem Parkett: Maria Daelen war eine selbstbewusste und starke Frau des 20. Jahrhunderts, die mit ihrer Persönlichkeit die Menschen in ihren Bann zog. Lange blieb sie eine große Unbekannte. Nun hat Historikerin Maren Richter sie wiederentdeckt und liest aus ihrer Biographie „Aber ich habe mich nicht entmutigen lassen“. Bisher unbekannte Fotografien geben einen visuellen Einblick in Maria Daelens faszinierendes Leben. Musikalisch vertieft wird die Erzählung durch Cellist Clemens Weigel. Thedel von Wallmoden, Verleger des Wallstein Verlags, führt in den Abend ein.

 

»eine grandiose Biografie (...). Das Buch ist eine packende Frauenlebensgeschichte.«
Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung
 

Maren Richter ist Historikerin im Institut für Zeitgeschichte München-Berlin und Kuratorin der Dokumentation Obersalzberg. In ihrer wissenschaftlichen Forschungsarbeit beschäftigt sie sich mit Themen wie Emotionen, Menschenrechte und Frauenlebensgeschichten. Sie wirkt als wissenschaftliche Beraterin bei der Produktion von historischen Dokumentarfilmen und war für die deutsche Entwicklungszusammenarbeit in Kundus/Afghanistan tätig. 
Clemens Weigel ist Cellist des Staatsorchesters am Gärtnerplatz in München und wirkt weltweit als Solist, Kammermusiker und Pädagoge, unter anderem an der Hochschule für Musik und Theater München. Er ist Preisträger verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe, so erlangte er den 1. Preis mit Sonderpreis beim internationalen Musikwettbewerb »Palma dʼoro« in Finale Ligure.


In Kooperation mit der Pro Musica Viva Maria Strecker-Daelen Stiftung und dem Wallstein Verlag.

Weitere Informationen finden Sie hier.
 

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan