HARIS EPAMINONDA IM GESPRÄCH

Achtung: Der Vorverkauf für diese Veranstaltung ist beendet.
  • MuseumBrandhorst_Aussenansicht © Museum Brandhorst, Andreas Lechtape
  • MuseumBrandhorst_Ausstellung © Cy Twombly Foundation, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Museum Brandhorst, München. Foto: Haydar Koyupinar
  • MuseumBrandhorst_Ausstellung2 © © Cy Twombly Foundation, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München Brandhorst, München. Foto: Nicole Wilhelms
Nicht verfügbar

DO 17.03.2022, 19:00 Uhr

Museum Brandhorst - PatioMünchenTheresienstraße 35a80333

Veranstalter: Bayerische Staatsgemäldesammlungen

KÜNSTLER:INNENGESPRÄCH: HARIS EPAMINONDA IM GESPRÄCH
Museum Brandhorst – PATIO 
  
Wie entsteht Bedeutung zwischen Objekten? Haris Epaminonda (*1980) berichtet im Gespräch im Museum Brandhorst von ihrer künstlerischen Praxis. Epaminondas filmische, fotografische und skulpturale Arbeiten beruhen auf Collage-Verfahren. Im Aufeinandertreffen der einzelnen Objekte entstehen dabei neue Bedeutungen und Narrative. Abhängig davon, wie die Vorstellungen der Künstlerin mit dem Kontext in Einklang gebracht werden können, in dem ihre Objekte und Elemente gezeigt werden, können Epaminondas Arbeiten im Prozess der Installation neue Formen annehmen. 2007 vertrat Epaminonda als eine von zwei Künstler:innen Zypern auf der 52. Biennale von Venedig. Ihre Arbeiten waren weltweit in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen. Für ihren Beitrag zur 58. Internationalen Kunstausstellung wurde sie 2019 auf der Biennale von Venedig mit dem Silbernen Löwen ausgezeichnet.


Ticketbuchung und 2G-Regel

Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Online-Anmeldung über München Ticket und nach Vorlage eines offiziellen schriftlichen oder elektronischen 2 G- Nachweises möglich.  
Der Einlass beginnt ca. 30 Minuten vor Beginn ab 18.30 Uhr. Bitte halten Sie Ihre Eintrittskarte und Ihren 2 G-Nachweis in ausgedruckter oder digitaler Form bereit.  
 
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden müssen und das Tragen einer FFP2-Maske während des gesamten Aufenthaltes im Museum erforderlich ist. Bitte beachten Sie unsere aktuellen Hygienerichtlinien

 

Die Veranstaltung findet im Ausstellungsbereich des Museums in englischer Sprache statt; freie Platzwahl. Große Taschen und Rucksäcke sind nicht zulässig. Bitte nutzen Sie unsere Schließfächer. 

Das Museum Brandhorst und seine Einrichtungen sind für Rollstuhlfahrer zugänglich. Live-Übersetzung (EN-DE) und Deutsche Gebärdensprache (DGS) sind für die Veranstaltung Anfrage mit zweiwöchiger Vorankündigung verfügbar. Bei weniger als zwei Wochen Vorlaufzeit bemüht sich das Museum Brandhorst um eine möglichst barrierefreie Veranstaltung. Bitte schreiben Sie an info@museum-brandhorst.de, um Ihre Wünsche bezüglich der Zugänglichkeit zu äußern.

Wir weisen darauf hin, dass auf dieser Veranstaltung Foto- und/oder Videoaufnahmen gemacht werden.  

Vielen Dank!
 

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan