FOUR MONTHS, FOUR MILLION LIGHT YEARS (UA)

  • Four Months © München Ticket GmbH – Alle Rechte vorbehalten
Tickets sichern ab € 12,00

SA 23.10.2021, 20:00 Uhr

MuffatwerkMünchenZellstr. 481667

Veranstalter: Spielmotor München e. V.

Der Veranstaltungsbesuch ist  nur für Personen mit einem negativen PCR-Test, für vollständig geimpfte oder nachweislich genesene Personen möglich (3G+ -Regel).

Damit entfällt die Maskenpflicht am Platz. Bitte halten Sie sich über kurzfristige Änderungen auf dem Laufenden. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.spielart.org


Die multimediale Filminstallation und Performance FOUR MONTHS, FOUR MILLION LIGHT YEARS der Künstlerin Sara Sejin Chang (Sara van der Heide) thematisiert koloniale Narrative hinter der transnationalen Adoption, insbesondere in Bezug auf die historischen Beziehungen zwischen den Niederlanden und Korea. Allein in den Niederlanden wurden rund 40.000 Menschen aus dem Globalen Süden adoptiert, oft durch Kinderhandel und mit gefälschten Dokumenten. FOUR MONTHS, FOUR MILLION LIGHT YEARS unternimmt eine Zeitreise von der zeitgenössischen niederländischen Gesellschaft über die Teilnahme von niederländischen Soldaten am Koreakrieg bis zu frühen kolonialen Beschreibungen asiatischer Menschen durch weiße Europäer*innen und die gewaltsame Auslöschung schamanischer Kulturen. FOUR MONTHS, FOUR MILLION LIGHT YEARS ist eine schamanische Heilungsreise durch Raum und Zeit, in der Gedichte, Lieder und Visionen die Ahnen um Unterstützung bitten. Die Arbeit ist eine Hommage an diejenigen, die von ihren Müttern, Vätern, Familie, Ahnen, Land, Kultur und Geistern abgeschnitten wurden.

Am 22.10 und 23.10 finden innerhalb der Installation Live-Performances von Sara Sejin Chang (Sara van der Heide) mit Live-Erzählung und rituellem Trommeln zu Ehren und Beschwörung der Ahnen statt.

Performance | Regie | Aquarelle | Kamera | Schnitt | Text | Trommeln | Voice over | Ton Sara Sejin Chang (Sara van der Heide) Komposition | Gesang Yan Vandenbroucke Koreanische Percussion Leslie Maes Koreanischer Gesang Jungrak Choi Ton Céline Gillain Kostüme Lila John Farbabstimmung Paul Millot Klinische Psychologin Miranda Ntirandekura Aerts Dramaturgische Beratung Kopano Maroga Live-Erzählung und Percussion Sara Sejin Chang (Sara van der Heide)

Besonderer Dank an die Schamanen von Darghad: Aminaa | Kyugagaa | Eden-Ochi | Umbaan | Saintsetseg und den koreanischen Mudang Jen Bosalnim

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan