Pierre Jarawan

Achtung: Diese Veranstaltung steht im Moment nicht zum Buchen zur Verfügung.
  • Pierre Jarawan 2020 © Marvin Ruppert
Nicht verfügbar

DO 28.01.2021, 19:30 Uhr

Grundschule NeubibergNeubibergRathausplatz 985579

Veranstalter: Gemeinde Neubiberg - Kulturamt

Literarisches Denkmal für die Verschwundenen des libanesischen Bürgerkriegs

Pierre Jarawan: Ein Lied für die Vermissten

15 Jahre Bürgerkrieg im Libanon, 17.000 Vermisste – dieses Trauma und Tabu verarbeitet der aus dem Libanon stammende Autor Pierre Jarawan in seinem neuen Roman „Ein Lied für die Vermissten“. Darin hält der Protagonist Amin während des „Arabischen Frühlings“ seine Erinnerungen fest: An das Jahr 1994, als er als Jugendlicher mit seiner Großmutter in den Libanon zurückkehrte, zwölf Jahre nach dem vermeintlichen Unfalltod seiner Eltern. An seine Freundschaft mit dem gleichaltrigen Jafar, mit dem er die verschwiegene Nachkriegswelt durchstreifte. Und daran, wie er schmerzhaft lernen musste, dass es in diesem Land nie Gewissheit geben wird – weder über die Vergangenheit seines Freundes, noch über die Geschichte seiner Familie.

Bereits in seinem Debüt „Am Ende bleiben die Zedern“ (2016) beschäftigte sich Pierre Jarawan mit dem Libanon, wo er auch recherchierte und auf das Thema der Vermissten stieß. In seinem zweiten Roman „Ein Lied für die Vermissten“ schreibt er gegen das Vergessen: Jenes des Bürgerkriegs, der zwischen 1975 und 1990 den Libanon ins Chaos stürzte. Entstanden ist ein grandios erzählter Roman über Liebe, Freundschaft und Familie, verknüpft mit der bewegten Geschichte des Nahen Ostens.

Pierre Jarawan, geboren 1985 in Jordanien, ist Sohn eines libanesischen Vaters und einer deutschen Mutter. Im Alter von drei Jahren kam er mit seiner Familie nach Deutschland. 2012 wurde er Internationaler Deutschsprachiger Meister im Poetry Slam. Jarawan lebt in München.

Veranstalter: Gemeinde Neubiberg/Bibliothek

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan