Deutsches Theatermuseum

Achtung: Der Vorverkauf für diese Veranstaltung ist beendet.
  • Deutsches Theatermuseum Aussenansicht © Deutsches Theatermuseum
Nicht verfügbar

SO 26.06.2022, 11:00 Uhr

Deutsches TheatermuseumMünchenGaleriestraße 4A80539

Veranstalter: Deutsches Theatermuseum

Der gestrige Theaterabend ist heute schon Theatergeschichte. Was bleibt, ist Erinnerung. Das theatrale Gedächtnis sammelnd zu bewahren - dieser Aufgabe stellt sich das Deutsche Theatermuseum in München, dessen reiche Sammlung keinen internationalen Vergleich zu scheuen braucht. So hat beispielsweise das Jahr 2003 mit seinem Jubiläum ‚350 Jahre Oper in München’ dieser Institution die Gelegenheit geboten, einen Teil ihrer schönsten Schätze zu zeigen. In der eigenen Sonderausstellung ‚Kostbarkeiten der Erinnerung’ präsentierte sie einen audiovisuellen historischen Streifzug, bei dem vieles im Original zu bewundern war, was sonst nur als Abbildungen in der Musik- und Theaterliteratur zu sehen ist, und bestückte darüber hinaus als bedeutender Leihgeber vier weitere Ausstellungen zu speziellen Aspekten des Opernjubiläums.

Doch wie der Name sagt, wird hier nicht nur Münchener Theatergeschichte bewahrt, die Sammlung ist bundesweit angelegt, und je weiter sie in die Vergangenheit zurückreicht, umso mehr weitet sich der lokale Rahmen. Dokumentiert sind dann auch die europaweiten Verflechtungen des theatralen Kunstgeschehens, wie etwa im Barock, wozu das Deutsche Theatermuseum ein großes Konvolut an Originalgrafiken besitzt. Die wertvollsten Bestände der Bibliothek reichen zurück bis in die Renaissance, und in der weltweit umfangreichsten Sammlung an Theaterfotografien sind auch deren erste Anfänge dokumentiert.

Diese bewusste Mischung des Ausstellungsprogramms ist eminent wichtig für ein Museum, das ausschliesslich Sonderausstellungen zeigt.

Aktuelle Sonderausstellung:

Die Lust am anderen Theater.
Freie darstellende Künste in München

4.5.2022 - 31.7.2022

Frei wollen und wollten sie sein – frei in der Wahl ihrer Themen, ihrer künstlerischen Mittel, ihrer Spielorte und ihrer Lebensweise: freie Kleintheater, Theatergruppen und Solokünstler. In ihren künstlerischen Zielrichtungen teils völlig unterschiedlich, folgen Künstlerinnen und Künstler seit den 1960er Jahren der Lust am anderen Theater, jenseits der hierarchischen Strukturen und Inhalte der etablierten Stadt- und Staatstheater, in Keller- und Kleintheatern oder Wirtshaussälen, ab den 70er Jahren auch in ausgedienten Fabrikhallen und auf Außenschauplätzen. 


Öffnungszeiten:

  • Dienstag - Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr

Preise:

  • Ticket Vollpreis € 6,60
  • Ticket Ermäßigung € 5,50
  • Ticket Freikarte buchbar für:
  • Kinder und Jugendliche: frei bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, Schüler*innen über 18 Jahre
  • Studierende der Bildenden Kunst, der Kunst- und Theaterwissenschaften: frei
  • ICOM, SIBMAS, MPZ: frei
  • Freundeskreis: Theatermuseasten frei
  • Presse, Mandatsträger*innen, Diplomat*innen, Mitglieder des Landtages, des Bundestages und des Bundesrates, Ordensträger: frei
  • Schulische Lehrkräfte, Hochschullehrkräfte der Fachrichtungen Bildende Kunst, Kunst- und Theaterwissenschaften: frei

Entsprechende Ausweise sind vor Ort vorzulegen.

Ermäßigt:
Ermäßigung nur gegen Vorlage eines gültigen Ausweises: Senior*innen (65+), Studierende, FsJ/FÖJ, Rollstuhlfahrer*innen (frei) und Menschen mit Beeinträchtigungen (eingetragene Begleitperson hat freien Eintritt), Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte, BBK Bundesverband, Verband Deutscher Kunsthistoriker

Das Museum ist nicht barrierefrei!

Hinweise zu Ermäßigungen und freiem Eintritt finden Sie auf unserer Website: http://www.deutschestheatermuseum.de/p/zeit-ort.html

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan