HALEY JOHNSEN

Achtung: Der Veranstaltungsort hat sich geändert.
  • Haley Johnsen © MANDIE MANNEQUIN
Nicht verfügbar

MO 13.11.2023, 19:30 Uhr

Feierwerk, KranhalleMünchenHansastr 39 - 4181373

Veranstalter: Feierwerk e.V.

Achtung: Die Veranstaltung wurde vom 18.05.2023 auf den 13.11.2023 verlegt. Aus organisatorischen Gründen wurde das Konzert am 13.11.2023 der Kranhalle in das Orangehouse verlegt. Alle bereits erworbenen Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit.


HALEY JOHNSEN
Gitarren, Soul und zeitloses Songwriting: Mit diesem Erfolgsrezept ist HALEY JOHNSEN in die Gehörgänge ihrer Hörer*innen gekrochen und konnte überzeugen. So auch mit ihrem aktuellen Album „GONER“. Die Range der 12 Albumtracks könnte breiter nicht sein. Irgendwo zwischen 80er Vibes, intimen Akustikballaden und sphärisch-poppigen Gitarrenwänden zieht JOHNSEN ihren roten Faden durch die Landschaft. Alle Songs haben dabei was gemein: Jede Zeile ist brechend ehrlich. Jede Sekunde ist auf höchstem Niveau produziert und erzeugt ohne viel Mühen kratertiefe Gänsehaut. „GONER“ ist der perfekte Mix aus tiefgründigem Songwriting und Easy-Going-Sounds.

Selbst die berührendsten Tracks kann man nebenbei hören, ohne unter Tränen Eis aus einem viel zu großen Becher löffeln zu müssen. Und bei den schnelleren Nummern, bei denen man eigentlich einfach nur mitschunkeln möchte, kann man aus jeder Zeile die exakte Stimmungslage der US-Sängerin im Writingprozess spüren, wenn man sich denn darauf konzentriert. Das charmante Extra an diesem Album ist, dass es absolut zeitlos wirkt (und ist). Gute Musik kennt kein Alter, keine Hypes. Gute Musik wird einfach nur gehört und ist sich ihrer Qualität bewusst. Das, was JOHNSEN schafft, versuchen weltweit unzählige Songwriter*innen und Produzent*innen zu schaffen. Musik zu machen, die das Herz berührt, ohne sich dabei selbst erfinden zu müssen.

Es gibt kein Rezept für ehrliche Gefühle. Entweder funkt es, oder eben nicht. Auch, wenn jeder 2. Song auf „GONER“ das Potenzial hätte, ein Hit zu werden, wirkt keiner so, als wäre er dafür konstruiert worden. Man hört, das alles echt ist. Die brillanten Texte umschreiben nicht erst groß, was Sache ist, die Gitarren sind mal laut, mal leise, die Drums treiben mal in den (positiven) Wahnsinn, mal lassen sie Platz. Wenn HALEY dann auch noch zu singen beginnt, wird schnell klar:

Diese Stimme in unseren Gehörgängen ist gekommen, um zu bleiben. 3-2-1-BOOM! 

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan