Sinfonietta Isartal spielt Mozart, Schubert & Bartok

Achtung: Der Vorverkauf für diese Veranstaltung ist beendet, Restkarten werden an der Tages- bzw. Abendkasse angeboten.
  • Sinfonietta Isartal_01 © München Ticket GmbH – Alle Rechte vorbehalten
  • Sinfonietta Isartal - Sophia Herbig © Andrej Grilc
Nicht verfügbar

SO 05.06.2022, 19:30 Uhr

Stadt Wolfratshausen, LoisachhalleWolfratshausenHammerschmiedweg 682515

Veranstalter: Musikwerkstatt Jugend e.V.

Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften!


  • Wolfgang Amadeus Mozart: „Serenata notturna“
  • Franz Schubert: „Deutsche Tänze“
  • Bela Bartok: „Rumänische Tänze“

Sophia Herbig, künstlerische Leitung

KINDER IN NOT ist ein Projekt der evangelischen Kirchengemeinde und unterstützt Familien aus Wolfratshausen und Umgebung, die in finanzielle Not geraten sind.
So bekommen Kinder und Jugendliche beispielsweise Unterstützung für Anschaffungen zum Schulanfang, Zuschüsse zum Instrumentalunterricht für Begabte oder auch kleine Beiträge zum Familienurlaub. Die Initiative arbeitet mit verschiedenen Beratungsstellen für Familien und Jugendliche zusammen und ist angewiesen auf die Unterstützung durch Spenden und Stiftungen.

Die Sinfonietta Isartal ist konzipiert als Jugendorchester der Region. Eine gezielte Orchesterausbildung des Nachwuchses ergänzt die Arbeit der Musikschulen in dem Sinn, dass begabte, motivierte Jugendliche mit ihrem Instrument in einem instrumentaltechnisch homogenen Ensemble spielen können. Es ist das erklärte Ziel, die Jugendlichen in ihrer Entwicklung ganzheitlich und umfassend zu fördern und zu fordern. Unter professioneller Anleitung sollen sie an anspruchsvolle Orchesterliteratur herangeführt werden und dabei auch ein tieferes Verständnis von Musik erlangen.

Die Geigerin Sophia Herbig widmet sich gleichermaßen der Kammer- sowie Orchestermusik. So führte sie ihre Orchestertätigkeit zu führenden europäischen Klangkörpern wie u.a. dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Mahler Chamber Orchestra und dem Royal Concertgebouw Orchestra. Seit der Saison 2019/20 ist Sophia als Stimmführerin der 2. Violinen im Mozarteumorchester Salzburg engagiert. Highlights der letzen Saison waren mehrere solistische Auftritte mit dem Mozarteumorchester Salzburg, bei denen sie mit Mozarts Serenata notturna neben Lorenza Borrani, Roberto Gonzales-Monjas und unter der Leitung von Manfred Honeck zu hören war. Zudem wurde Sophia zum Casals Festival nach El Vendrell und als Stimmführerin der 2. Violinen zu einem Schostakowitsch-Programm unter der Leitung von Andris Nelsons zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks eingeladen. Prägende Lehrer waren Rainer Schmidt sowie Igor Ozim und Wonji Kim-Ozim an der Universität Mozarteum Salzburg.

Das neue musikalische Konzept unter der künstlerischen Leitung von Sophia Herbig (Kulturpreisträgerin des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen) soll auch in Kommunikation mit dem Publikum treten. Die virtuose Violinistin sammelte schon Erfahrungen in vielen großen Orchestern wie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, den Münchner Philharmonikern, dem Mahler Chamber Orchestra sowie Spira Mirabilis. Gecoacht und intensiv begleitet wurden die jungen Musiker der Sinfonietta von erfahrenen Orchestermusikern. Diese Zusammenarbeit mit Mitgliedern u.a. des Mozarteumorchesters Salzburg, gibt dem neuen Projekt eine zusätzlich interessante Perspektive. Thema des Konzertes ist der Tanz, welcher sich als roter Faden durch das Programm zieht.

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan