Ein Fest für Beethoven, Zum 250. Jubiläum von L. van Beeth...

Achtung: Der Vorverkauf für diese Veranstaltung ist beendet.
  • Ein Fest für Beethoven, 09.05.2020 © Barbara Umbra
Nicht verfügbar

SA 09.05.2020, 19:00 Uhr

Gemeindesaal HallbergmoosHallbergmoosTheresienstr. 685399

Veranstalter: Freundeskreis "erstKlassik" - Gemeinde Hallbergmoos

Ein Fest für Beethoven
zum 250. Jubiläum von Ludwig van Beethoven ( 1770 – 1827 )

Wiener Kammersymphonie
Mátyás András und Lukas Medlam, Violinen,
Nebojsa Bekcic, Viola
Sergio Mastro, Violoncello
Damián Posse, Kontrabass

Die Wiener Kammersymphonie ist ein Ensemble, das 2006 von fünf in Wien tätigen Spitzenmusikern gegründet wurde. In dieser Zusammenarbeit verbinden sich die einzelnen künstlerischen Persönlichkeiten zu einer außergewöhnlichen  Klangkunst. Zum Kernrepertoire der WKS gehören die Werke der Wiener Klassik. Das Kammerensemble übernimmt dabei eine im 19. Jahrhundert übliche Praxis: Kompositionen, die ursprünglich für Orchester und den großen Konzertsaal gedacht waren, wurden für eine kleinere Besetzung neu  arrangiert, um so in den deutschen und österreichischen Wohnzimmern – den Salons – gespielt zu werden. 
Mit der Aufführung der kammermusikalischen Versionen hat sich das Ensemble einen international einzigartigen Ruf erworben. Anlässlich des Beethovenjahres 2020 offenbaren die fünf Streicher, die stets auf höchstem musikalischem Niveau musizieren, nun die Großartigkeit des symphonischen Beethovens. In der reduzierten Kammerbesetzung kommen in der „Coriolan Ouvertüre“ und der „8. Sinfonie“ ganz neue und überraschende Dimensionen, intim und transparent, zum Vorschein.

In dieser großen Verneigung vor Beethoven mischt jedoch Vladimir Genin die Karten auf dem Geburtstagstisch neu: Sein Werk „GeBeeth“ ist zugleich eine Hommage und ein Gebet für Beethoven. Das Werk beginnt mit fast minimalistischen Klängen, in der sich bald eine Lieblings-Harmoniefolge von Beethoven zu erkennen gibt, die er in verschiedenen Werken  verwendete. Mal stärker, mal schwächer dreht sich die Musik um diese Akkordfolge, bis im Punkt des Goldenen Schnitts unerwartet ein Zitat erscheint: eine strahlende Melodie aus Beethovens ziemlich selten gespielten Klaviervariationen über "God save the King" (1820). Im letzten riesigen Satz der Sonate Nr. 31 op.110 (Transkription V.Genin), dem beeindruckenden „Arioso dolente und Fuga“  lässt uns Genin miterleben, wie durch seine Transformation Beethovens klassisches Werk in neuem Kontext wiedergeboren wird. Meisterwerke der Klassik in einer neuen “unerhörten“  Version.

Programm:
Ludwig van Beethoven        Coriolan Ouvertüre
Vladimir Genin                     GeBeeth - Hommage an Ludwig  van Beethoven
Ludwig van Beethoven        Arioso dolente und Fuga (Transkription von Vladimir Genin) aus dem 3. Satz der Klaviersonate Nr. 31 As-Dur, op .110
Pause
Ludwig van Beethoven         8. Symphonie


Jugendliche bis 14 Jahre frei!
Veranstalter des Konzertes ist die Gemeinde Hallbergmoos, Bürgerarbeitskreis „Freundeskreis erstKlassik“.

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan