If Music Be the Food of Love

Achtung: Der Vorverkauf für diese Veranstaltung ist beendet.
  • If Music Be the Food of Love, 2020 © München Ticket GmbH – Alle Rechte vorbehalten
Nicht verfügbarTermine

17.05.2020 - 26.05.2020

Mehrere Veranstaltungsorte

Veranstalter: MonteverdiChor München e.V.

A-cappella-Konzert des MonteverdiChors München
If Music Be the Food of Love

Chorwerke von Komponistinnen aus Renaissance, Romantik und Moderne

MonteverdiChor München
Leitung: Konrad von Abel

„If Music Be the Food of Love“: Unter diesem Motto aus Shakespeares „Was ihr wollt“ singt der MonteverdiChor München in seinem Frühjahrsprogramm 2020 weltliche Musik von Komponistinnen aus Renaissance, Romantik und Moderne. 

Das strenge Mittelalter verwehrte Frauen den Zugang zur Musikausbildung. Erst in der Renaissance stand die Welt der Musik mit ihren großen Empfindungen auch Frauen offen. Davon zeugen die 1570 in Venedig erschienen Madrigalkompositionen von der zu ihrer Zeit berühmten Komponistin, Lautenistin und Sängerin Maddalena Casulana ebenso wie die Sammlung „Ghirlanda de Madrigali“ von Vittoria Aleotti, die auch nach ihrem Eintritt ins Kloster 1589 Madrigale komponierte und sie unter ihrem geistlichen Namen Raffaella veröffentlichte.

Die große Zeit für Komponistinnen begann dann mit der Romantik. Zunächst kamen sie oft aus musikalischem Familienkreis wie Clara Schumann, die Ehefrau von Robert Schumann, oder Fanny Hensel, die Schwester von Felix Mendelssohn. Sie lösten sich aber schnell von den Vorbildern und fanden ihre persönliche Ausdrucksweise. Von Clara Schumann singt der MonteverdiChor München „Drei gemischte Chöre“ auf Texte von Emanuel Geibel. Von Fanny Hensel werden sechs „Gartenlieder“ auf Texte von Joseph von Eichendorff, Ludwig Uhland u.a. erklingen.

In den USA schrieb Amy Beach neben ihren vielfältigen Chorkompositionen 1897 als erste amerikanische Komponistin eine Symphonie. Von ihr wird der Chor zwei Lieder für Frauenchor auf Texte von William Shakespeare singen. 

Aus dem Jahr 1988 stammt „If Music Be the Food of Love“ der Amerikanerin Jean Belmont Ford, das unserem Programm den Titel gibt, während die „Three Flower Songs by New Englands Poets“ von der in Nürnberg lebenden Vivienne Olive im Jahr 2011 entstanden.

 

Über den Chor und seinen Dirigenten: 

Der MonteverdiChor München wurde 1991 von Konrad von Abel ins Leben gerufen und erwarb sich innerhalb kürzester Zeit einen hervorragenden Ruf als Interpret von A-cappella-Kompositionen und chorsymphonischen Werken aus allen Musikepochen. 

Der Leiter des rund 25 Stimmen umfassenden Ensembles, Konrad von Abel, wirkte von 1986 bis 1996 unter Sergiu Celibidache als künstlerischer Assistent bei den Münchner Philharmonikern. Alle seine auf der Phänomenologie der Musik gegründeten Aktivitäten sind von der konsequenten Suche geleitet, beim Musizieren und Musikhören nicht in Emotionen stecken zu bleiben, sondern eine Komposition in ihrem lebendigen Spannungsverlauf als Einheit erleben zu können. Neben seiner Konzerttätigkeit als Gastdirigent von Orchestern in ganz Europa widmet er sich der Ausbildung junger Dirigenten und Kammermusiker.


 

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Veranstaltungen

ANSICHT

Listenansicht anzeigen

Kalenderansicht anzeigen