Liebe

  • Liebe © Matthias Horn
Termine

0000-00-00, 00:00:00 Uhr

Liebes Publikum,

leider muss die Vorstellung „Liebe" am Ostermontag, den 01.04.24 im Schauspielhaus, wegen Erkrankung im Ensemble ersatzlos entfallen.

Als Alternativen schlagen wir Ihnen vor, „Liebe“ am Freitag,12. oder Samstag,13.04.2024 zu besuchen oder am Ostermontag „Die Möglichkeit des Bösen“ um 19 Uhr in der Therese-Giehse-Halle zu sehen.

Bitte melden Sie sich bei uns innerhalb von 5 Werktagen (Freitag, 5. April) zurück, wie Sie mit Ihren Karten verfahren möchten.

Sie haben drei Möglichkeiten:

  1. Umbuchung der gekauften Karten auf eine andere Veranstaltung
  2. Erhalt eines Gutscheins
  3. Rückerstattung des Ticketpreises auf Ihr Zahlungsmittel

Schreiben Sie uns eine E-Mail an theaterkasse@kammerspiele.de,  antworten Sie auf diese E-Mail oder melden sich telefonisch unter 089 / 233 966 00, welche Option Sie wünschen.

Infos zu den nächsten Vorstellungen finden Sie unter https://www.muenchner-kammerspiele.de/de/programm/

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Bis bald in den Münchner Kammerspielen,

Ihre Theaterkasse


Jetzt auch in der muenchen app.

Drama nach dem Film von Michael Haneke
Uraufführung

Tief berührend schildert Michael Haneke, einer der wichtigsten Autorenfilmer Europas, das letzte Jahr im Leben eines alten Ehepaars und kreist um eine der großen ethischen Kontroversen unserer Zeit: Sterbehilfe. Er fragt in seinem Film danach, wie mit dem Leiden eines geliebten Menschen fertig zu werden ist.

Anne und Georges sind ein Paar jenseits der 80 und genießen einen erfüllten Ruhestand in einer großzügigen Altbauwohnung: Konzertbesuche und Treffen mit Freunden prägen den Alltag — bis Anne einen Schlaganfall erleidet. Zunächst kümmert sich Georges aufopferungsvoll um Anne, und beide versuchen, sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Dann schottet sich das Paar aber immer mehr ab, und als sich ihr Zustand rapide verschlechtert, bittet Anne ihren Mann um Hilfe. Was soll Georges tun?
Was würden Sie tun?

Karin Henkel findet mit ihrem Ensemble um André Jung, der für dieses Projekt nach „Effingers“ an die Münchner Kammerspiele zurückkehrt, ganz neue, eigenständige Bilder für den durchrüttelnden Stoff um ein würdiges Lebensende.

Gibt es einen guten Tod?

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Veranstaltungen

ANSICHT

Listenansicht anzeigen

Kalenderansicht anzeigen

Barrierefrei-Service
Informationen und Hilfe beim Ticketkauf für Rollstuhlfahrende, Hörgeschädigte, Sehbehinderte und alle Formen der Behinderung erhalten Sie unter 
barrierefrei@muenchenticket.de