klassik pur ! im isartal - Dag Jensen, Fagott

| Stadt Wolfratshausen, Loisachhalle

Dag Jensen, Fagott
Philharmonisches Orchester Isartal
Leitung: Christoph Adt

Peter Tschaikowski: Nußknackersuite op. 71 a (1892)
Johann Nepomuk Hummel: Gran Concerto F-Dur für Fagott und Orchester (1805)
Antonín Dvořák: Symphonie Nr. 9 e-moll, op. 95 "Aus der neuen Welt" (1893)

Dag Jensen wurde in Horten, Norwegen geboren. Bereits mit 16 Jahren bekam er seine erste Anstellung beim Bergen
Philharmonic Orchestra. Er war u. a. Solofagottist der Bamberger Symphonikern, beim Kölner Rundfunk-
Sinfonieorchester und im Festival Orchester Luzern. Dag Jensen gewann 1984 und 1990 beim ARD-Wettbewerb in
München. Kammermusikalisch ist er u. a. im Bläserensemble Sabine Meyer und im Ensemble Villa Musica tätig. Er ist
Professor an der Hochschule für Musik und Theater München. Dag Jensen spielt an diesem Abend das Fagottkonzert
von J. N. Hummel, der ein bedeutender Pianist und gesuchter Klavierlehrer war.
Tschaikowski selbst hat aus Teilen seiner abendfüllenden Ballettmusik "Der Nußknacker" die Suite gestaltet, die in
diesem Konzert gespielt wird.
Mit der 9. Symphonie schuf Dvořák sein wohl populärstes symphonisches Werk. Obwohl Dvořák als Dirigent und Lehrer
die Aufgabe übernommen hatte, eine junge Musikergeneration heranzubilden, die einen national-amerikanischen
Musikstil entwickeln sollte, ist seine 9. Symphonie keines-falls amerikanische Musik. Er selbst hat sich dazu geäußert:
"Aber den Unsinn, daß ich indianische oder amerikanische Motive verwendet hätte, lassen Sie aus, weil das eine Lüge
ist. Ich habe nur im Geiste dieser amerikanischen Volkslieder geschrieben."

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Preise

Kategorie 1 28,10 EUR
Kategorie 2 14,60 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Hammerschmiedweg 6

82515 Wolfratshausen

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Konzertverein Isartal e.V.