Carl Orff "Trionfo di Afrodite", Figurentheater

| Münchner Künstlerhaus, Festsaal

Mit bildgewaltigen und kompromisslosen Inszenierungen von Orffs „De temporum fine comoedia“ und Strawinskys „Oedipus Rex“ im Münchner Künstlerhaus, faszinierte der Berliner Figurentheater-Künstler Georg Jenisch bereits ein breites Publikum.

Nun inszeniert er in einer Auftragsproduktion des Münchner Künstlerhauses Carl Orffs “TRIONFI“, eine Trilogie über die Liebe. Den Anfang dieses außergewöhnlichen Orff-Zyklus setzt G. Jenisch mit „Trionfo di Afrodite“. 2011 folgen „Catulli Carmina“ und 2012 „Carmina Burana“, die er mit Puppenspielern und Schülern/innen des Pestalozzi Gymnasiums realisiert.

In „Trionfo di Afrodite“ beschwört Orff mit der magischen Suggestion seiner Klangsprache die Rituale einer früh-antiken Hochzeitsnacht. Liebe, Schönheit und Verlangen erheben sich zu kosmischen Prinzipien und bewirken die Gestaltwerdung von Eros und Afrodite.

G. Jenisch bedient sich in seiner opulenten Inszenierungen aller Formen des Figurentheaters. Bis zu drei Meter große Stabfiguren, Marionetten, Schatten- und Maskentheater verführen zur unmittelbaren Schaulust und sprengen alle Maßstäbe des üblichen Figurentheaters.

Nach jeder Vorstellung können Sie sich einen Theaterteller mit Köstlichkeiten und einem Glas Wein reservieren: € 15,-
Buchen Sie per Mail: info@kuenstlerhaus-muc.de oder telefonisch unter: 089 / 59 91 84-0

Quelle: Veranstalter

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

23,60 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstalter

Münchner Künstlerhaus-Stiftung