33. Jüdische Kulturtage München - Liederabend Lea Kalisch

| Gasteig, Black Box

Lea Kalisch, geborene Schweizerin, besaß schon früh eine Leidenschaft für Jiddischkeit. Bereits als Kind mimte sie mit dem Tallit ihres Großvaters den legendären Rabbi Jakob. Heute lebt sie als polyglotte Sängerin und Schauspielerin in New York, wo sie an der AMDA sowie The New School ihre Musical-Ausbildung absolvierte und ihren Bachelor erwarb. Lea singt jiddische Lieder mit einem Touch Glamour, aber vor allem mit viel Herz und Seele. Sie lädt ihr Publikum auf eine musikalische Reise nach «Jiddischland» ein – mit einigen Zwischenstopps in anderen Klangwelten.

Musikalisch wird sie von dem Klezmer Virtuosen Patrick Farrell am Klavier und Akkordeon begleitet. Patrick Farrell, gebürtiger Amerikaner – heute in Berlin zuhause – spielt und komponiert für diverse Ensembles. Ob Klezmer, Neue Musik und Improvisation, Brassbands oder die Theaterbühne – er bedient die ganze Palette. Zusammen werden sie yiddishe Evergreens »aufpeppen«, vergessenen Melodien neues Leben einhauchen und Eigenkompositionen enthüllen. Dabei performt Lea eigenwillig und manchmal ungeschliffen, sie ist aber immer darauf aus, die »Neshume« zu berühren.
Website: https://www.leakalisch.com/

In Zusammenarbeit mit der Literaturhandlung München; mit Unterstützung des KR
(Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition e. V., München)

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Reinhören

Saalplan

9,00 EUR

PK1 AK Schwerbehinderte ab 80%

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Rosenheimer Str. 5

81667 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition e.V.

Reinhören