Ascending Voices X

| Kath. Stadtpfarrkirche St. Rupert

ASCENDING VOICES X - „IN MEMORIAM“

Im Zentrum von ASCENDING VOICES X steht einmal mehr ein Werk der aktuellen Gegenwart, das die menschliche Stimme im Chorgesang auf eine besondere Art einsetzt. Die Uraufführung der Komposition IN MEMORIAM des Münchner Komponisten Dirk-Michael Kirsch zeigt den Chorklang als malerisches Klangzentrum in einer orchestralen Umgebung. Die menschlichen Stimmen sind also konzertant, nicht oratorisch eingesetzt und folgen somit keinem Text. Dazu gesellt sich die Oboe d’amore als Soloinstrument. IN MEMORIAM ist v.a. durch das Schaffen und das persönliche Leben des Begründers der modernen klassischen armenischen Musik, Vardapet Komitas (1869-1935), inspiriert. Das Werk gedenkt mitunter der Opfer des armenischen Volkes beim Völkermord Anfang des 20. Jahrhunderts und ist aber auch allen Menschen und Völkern gewidmet, die auf unbarmherzige und menschenverachtende Weise unrechtmäßig ihr Leben haben lassen müssen. „(…) IN MEMORIAM ist somit zu Klang gewordenes Gefühl der Trauer über den menschlichen Verlust, der verbleibenden Sehnsucht, aber eben auch des unschätzbar wertvollen Trostes der unsterblichen Liebe. (…)“ schreibt der Komponist über sein Werk.

Das weitere Programm des Konzerts bildet das Chorwerk MISERERE des Philosophen und Komponisten Friedrich Nietzsche, an dessen 175. Geburtstag im Jahr 2019 zu erinnern ist, sowie eine Improvisation für Chor und Obertongesang, die die das Konzertmotto des Gedenkens nach Motiven Josquins aufgreift. Der orchestrale Aspekt des Abends wird mit einem KONZERT FÜR ORGEL und neun Instrumente des Schweizer Komponisten und Orgelvirtuosen Lionel Rogg abgerundet. Dirk-Michael Kirsch – Oboe d´amore, Komposition:„In Memoriam“ (UA): Konzert für Oboe d´amore, Chor, Orgel, Streicher, Harfe, Schlagzeug, op.36 Andreas Götz – Orgel Veronika Ponzer - Harfe Matthias Privler – Obertongesang N.N. - Schlagzeug Alexander Hermann – Leitung Ensemble Chrismós, Orgel Vokalensemble „Chrismós“ und Streicherensemble.

In einer Reihe von Konzerten mit dem Titel „Ascending Voices“ finden sich seit 2008 einmal jährlich Sänger, Instrumentalisten, Komponisten und Zuhörer zusammen, deren Anliegen es ist, der unerhörten und ungehörten Vielfalt moderner und geistlicher Musik abseits der ausgetretenen Wege des Kulturbetriebs eine Stimme zu verleihen. Ausgewählte Werke lebender Komponisten sowie Klassiker der Moderne, experimentelle Ausdrucksformen, Chormusik, Improvisationen und ungewöhnliche Besetzungen verschmelzen zu Programmen hoher Anziehungskraft, deren innere Dramaturgie das Konzert zu einem Gesamtereignis, einer Klangreise werden lässt. Unterstützt wird das Raum-Klang-Erlebnis durch Lichtgestaltung, Videoprojektionen und die besondere Eignung des stattlichen Kirchenraums der St. Rupert Kirche München mit seiner eindrucksvollen Akustik und den beiden historischen März-Orgeln. Neben Chormusik, Orgelmusik und Obertongesang geben Gastinterpreten und Auftragskompositionen jedem Konzert eine besondere Prägung. So konnte man in vergangenen Konzerten unter anderem exotische Aufführungen für vier Orgeln, Didgeridoo, Theremin, Stahlcello sowie Glasmusik hören.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

20,00 EUR

PK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstalter

Romantische-Orgelmusik-München e.V.