Sinfonietta Isartal Haydn Hoffmeister Schubert

| Himmelfahrtskirche Sendling

19.15 Konzerteinführung: Simon Edelmann
J. Haydn  Le Matin
F.A. Hoffmeister Kontrabasskonzert Nr. 1
F. Schubert  Symphonie h-moll (die Unvollendete)
Dirigent: Simon Edelmann   Solist:  Max Bäumler

Die Sinfonietta Isartal unter der Leitung von Simon Edelmann ist konzipiert als Jugendorchester der Region. Eine gezielte Orchesterausbildung des Nachwuchses ergänzt die Arbeit der Musikschulen in dem Sinn, dass begabte, motivierte Jugendliche mit ihrem Instrument in einem instrumentaltechnisch homogenen Ensemble spielen können. Es ist das erklärte Ziel, die Jugendlichen in ihrer Entwicklung ganzheitlich und umfassend zu fördern und zu fordern. Unter professioneller Anleitung sollen sie an anspruchsvolle Orchesterliteratur herangeführt werden und dabei auch ein tieferes Verständnis von Musik erlangen.

Max  Bäumler, geboren 1999 in München, bekam mit sechs Jahren Klavierunterricht, mit neun Jahren begann er zusätzlich mit Kontrabass und sechs Jahre später mit Orgel. Kontrabassunterricht erhielt er zunächst an der Musikschule Grünwald bei Giorgi Makhoshvili und seit  2013 im Rahmen der Förderklasse der Grünwalder Musikschule. 2017 wurde er Jungstudent im Fach Kontrabass an der Hochschule für Musik und Theater München bei Philipp Stubenrauch. Seit 2018 studiert er an der HMTM Kontrabass. Seit seinem 12. Lebensjahr hat er mehrfach mit Kontrabass und Klavier bei Jugend musiziert teilgenommen und dabei zahlreiche Preise auf Landes- und Bundesebene gewonnen, zuletzt 2017 den Sparkassen Sonderpreis und einen ersten Preis mit Höchstwertung in der Ensemble-Wertung. Seit 2013 ist Max Bäumler Bassist bei der Sinfonietta Isartal, seit dem Gründungskonzert 2015 Mitglied bei JU[MB]LE (Jugendensemble für Neue Musik Bayern), 2016 wurde er in das Bayerische Landesjugendorchester (BLJO) aufgenommen und in das vbw Festivalorchester, 2018 in das Odeon-Jugendsinfonieorchester München. Konzertreisen führten ihn nach Japan, China und die USA. Kammermusikerfahrung sammelte er bei den Kursen des BLJO, beim Deutschen Kammermusikkurs und beim Jugendkammerorchester VIOLINISSIMO.

Simon Edelmann absolvierte im Sommer 2019 seinen Bachelor of Music im Fach Orchesterdirigieren an der HfMT Hamburg bei Prof. Ulrich Windfuhr und Prof. David de Villiers. Ab Oktober beginnt er sein Masterstudium an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Prof. Nicolas Pasquet und Prof. Ekhart Wycik. Während der vergangenen Jahre arbeitete er bereits mit namhaften Orchestern wie den Hamburger Symphonikern und dem Hochschulorchester der HfMT Hamburg. Simon  delmann wurde 1994 geboren. Mit  sechs Jahren erhielt er seinen ersten  Unterricht auf dem  ioloncello, wenig später auch am Klavier. Nach ersten Erfolgen beim Wettbewerb Jugend Musiziert wurde er 2010 Mitglied im LandesJugendSinfonieOrchester Hessen. Seitdem sammelte er umfangreiche Erfahrung in zahlreichen Jugend- und später Studentenorchestern, beispielsweise der Neuen Philharmonie München. Seinen ersten Dirigierunterricht erhielt er bei Johannes Klumpp, welcher ihn bis zur Aufnahme des Studiums in Hamburg unterrichtete. Unterstützung erhielt er weiterhin von Kiril  Stankow, welchem er mehrfach bei Orchesterprojekten in Proben und Konzerten assistierte. Meisterkurse bei Prof. Nicolas Pasquet (Weimar), Prof. Johannes Schläfli (Zürich), Prof. Markus Lethinen (Helsinki), Aurelien Azan Zielinski und anderen erweiterten seinen Horizont.

Gefördert von: Bezirk Oberbayern, Münchner Wochenanzeiger

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

19,30 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstalter

Musikwerkstatt Jugend e.V.