Feuergluten der Oper - Best of Opera

| KUKO Rosenheim, Saal Bayern

INNPHILHARMONIE ROSENHEIM
FEUERGLUTEN DER OPER
BEST OF OPERA
Ouvertüren |Chöre | Arien

KOMMEN – HÖREN - GENIESSEN

Ein Feuerwerk der schönsten und beliebtesten Opernmelodien erwartet den Konzertbesucher im KUKO am 17. November 2019. Nach dem großen Erfolg der „Messa di Gloria“ von Giacomo Puccini im Mai 2018 betritt die Innphilharmonie nun sicheren Schrittes wieder Neuland: die Welt der Oper. Unter der Leitung ihres international erfahrenen Dirigenten Thomas J. Mandl werden FEUERGLUTEN DER OPER das KuKo zum Erglühen bringen, und zwar mit einer Fülle der schönsten Opernmelodien.

Der Chor gibt aus Wagners „Tannhäuser“ den Einzug der Gäste auf die Wartburg zum Besten, dazu Chöre aus Christoph Willibald Glucks „Orfeo e Euridice“, Mozarts „Zauberflöte“, Bellinis „Norma“, Arrigo Boitos „Mefistofele“ und Pietro Mascagnis „Cavalleria Rusticana“. Nicht fehlen wird – natürlich! – Giuseppe Verdis Gefangenenchor aus „Nabucco“. Das Orchester spielt beliebteste Stücke: die Ouvertüren „Zauberflöte“ und „Norma“, Pietro Mascagnis berühmtes „Intermezzo sinfonico“ sowie das unbekanntere, aber großartige Preludio zu Arrigo Boitos „Mefistofele“ Besonders freuen darf sich das Publikum auf die beiden Solisten: wunderbare Opernstimmen und internationale Klasse werden aufhorchen und genießen lassen. Einige der schönsten und berühmtesten Tenor-Arien der gesamten Operngeschichte:
-    „E lucevan le stelle“, die große Arie des Cavaradossi aus Giacomo Puccinis „Tosca“
-    „Nessun dorma“ – fast schon zur Hymne geworden - vom selben Komponisten aus dessen letztem Werk „Turandot“
-    „Dies Bildnis ist bezaubernd schön“ – die berühmte Bildnis-Arie des Tamino aus Wolfgang Amadeus Mozarts „Zauberflöte“
Der Solist wird Iurie Ciobanu sein, international tätiger Tenor, der dem Publikum schon von der Puccini-Messe 2018 bekannt ist. Im Laufe seiner Karriere sang er in Wien (Staatsoper), Mailand (La Scala), Baden-Baden, Catania, Graz, Salzburg, Salzburger Osterfestspiele, Dresden, Magdeburg, Nürnberg, Wiesbaden, Prag und gab auch zahlreiche Konzerte in der Schweiz, Holland, Luxemburg, Frankreich, Belgien, Deutschland, Rumänien, Ungarn, Italien, Sizilien und Zypern. In den Startlöchern zu einer großen Karriere steht die junge Sopranistin Sofia Petrovic, Solistin der Opéra de Paris. Mit ihrer großen und vollen Sopranstimme wird sie einige der zauberhaftesten Sopranarien mit und ohne Chorbegleitung darbieten:
-    „Casta Diva“ aus Vinvenzo Bellinis „Norma“, berühmt geworden durch die einmaligen Interpretationen von Maria Callas
-    Aus Pietro Mascagnis „Cavalleria Rusticana“ die Szene für Chor und Sopran „Regina coueli“ und die Arie der Santuzza „Voi lo sapete, o mamma“
-    Aus Giuseppe Verdis „La forza del destino“ („Die Macht des Schicksals“) die bewegende Szene „La vergine degli angeli“
-    Dazu noch die berühmte und beliebte Arie des Orpheus aus Glucks „Orpheus und Euridice“.

Sicher ist: wer nicht kommt, wird etwas Besonderes versäumt haben.

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preise

Kategorie 1 32,00 EUR
Kategorie 2 28,00 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Kufsteiner Str. 4

83022 Rosenheim

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Innphilharmonie Rosenheim e.V.