"A Weihnachtsgschicht" mit Liesl Weapon und Andreas Bittl - nach Charles Dickens

| Ludwig-Thoma-Saal, Tegernsee

„A Weihnachtsgschicht“ in Tegernsee

Charles Dickens berühmte Geschichte auf Bairisch von und mit Liesl Weapon und Andreas Bittl

Die beiden Münchner Kindl, die Kabarettistin Liesl Weapon und der Schauspieler Andreas Bittl, haben Charles Dickens berühmte Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ aus dem Jahr 1843 ins Bairische übertragen und einen szenischen Abend mit Musik daraus gemacht, den sie nun schon im vierten Jahr auf die Bühne bringen. Mal humorvoll, mal besinnlich erzählen sie die Geschichte vom kaltherzigen Geschäftsmann Eberhard Gschaftl, der im München des 19. Jahrhunderts lebt. Der alte Grantler wird von drei Geistern heimgesucht, die ihn mit seinem bisherigen Dasein konfrontieren und damit die jahrzehntealten Mauern um sein Herz zum Bröckeln bringen. Umrahmt wird die Erzählung von altbairischen Weihnachtsliedern, „gschertn Gstanzln“ und hintersinninger Wirtshausmusik mit Akkordeon und Gitarre. Ein Programm wie Weihnachten selbst: besinnlich, beseelt und bsuffa. Live zu erleben am Donnerstag, 19. Dezember, um 20 Uhr im Ludwig Thoma Saal in Tegernsee.

An jedem Spielort dabei: viele kleine hölzerne Sterne, gefertigt und gestiftet von einem befreundeten Zimmerer, die thematisch in die Geschichte eingewoben sind und die der Zuschauer am Ende jeder Vorstellung gegen eine Spende in selbstgewählter Höhe mit nach Hause nehmen kann. Die Spenden gehen bei den Tour-Stops in Bayern jeweils an eine ausgewählte regionale Organisation und im Münchner Raum an den KulturRaum München e.V. und die Münchner Tafel e.V.

Die als Amelie Diana Magdeburg geborene Künstlerin Liesl Weapon studierte Kunstgeschichte, Germanistik und Bayerische Kirchengeschichte in München und steht seit 2011 als Kabarettistin und Gstanzl-Sängerin auf bayerischen Bühnen. Sie begleitete die Anfänge von Harry G und klärte in ihrer eigenen Video-Kolumne über die Eigenheiten des Oktoberfestes auf. Der Fernsehzuschauer kennt die Münchnerin aus der Grünwald Freitagscomedy im BR. Neben ihrem erfolgreichen Programm „A

Weihnachtsgschicht“ tritt sie mit „Wurscht“, ihrem ersten Soloprogramm auf. Sie ist seit 2018 als Eva Knauer in der „Feuerzangebowle“ in der Komödie im Bayerischen Hof zu sehen und kommt mit einem kleinen Kino-Debut in der Komödie „Eine ganz heisse Nummer 2.0“ im Herbst 2019 in die Kinos.

Der Schauspieler ist dem Fernsehpublikum aus Serien wie dem Tatort, München 7 oder Hubert ohne Staller bekannt und ist ein beliebter Darsteller des Komödienstadels im BR. Nach seinem Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, arbeitete er unter anderem am Wiener Burgtheater, dem Bayerischen Staatsschauspiel München, den Schauspielhäusern Düsseldorf und Bochum. Zudem war er Musikalischer Leiter in Produktionen am Theater Bonn, Staatstheater Schwerin und am Pfalztheater Kaiserslautern. Er spielte im preisgekrönten Kinofilm „Wackersdorf“, war zuletzt in der Erfolgsproduktion „Frau Luna“ am Stadttheater Ingolstadt zu sehen und steht als Dr. Johannes Pfeiffer in der Feuerzangenbowle in der Komödie im Bayerischen Hof auf der Bühne. Im Münchner Polizeiruf 110 ermittelt er ab Herbst 2019 als Kommissar Maurer.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preise

Kategorie 1 22,70 EUR
Kategorie 2 20,60 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstalter

Konzertbüro Landshut