EXPEDITION Mieczyslaw Weinberg

| NS-Dokumentationszentrum

JEWISH CHAMBER ORCHESTRA MUNICH - MIECZYSŁAW WEINBERG-FESTIVAL:
EXPEDITION #5
Ein moderiertes Kammerkonzert

PROGRAMM
MIECZYSŁAW WEINBERG (1919–1996)
Trio für Flöte, Viola und Harfe op. 127
Sonate für Violine solo Nr. 2 op. 95
Aus: 24 Präludien für Violoncello solo op. 100

BESTZUNG
MUSIKER DES JEWISH CHAMBER ORCHESTRA MUNICH
VIOLINE Sándor Galgóczi
VIOLA Charlotte Walterspiel
VIOLONCELLO Aniko Zeke
FLÖTE Noémi Györi
HARFE Sarah Cocco
MODERATION Daniel Grossmann

Der jüdisch-polnische Komponist Mieczysław Weinberg ist wenn überhaupt durch die Oper „Die Passagierin“, der Geschichte einer Holocaust-Überlebenden, bekannt. Dabei zählt er zu den wichtigsten und produktivsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Sein vielseitiges und komplexes Werk ist in seiner Bandbreite bis heute weitgehend unentdeckt geblieben. Ein Großteil seiner Familie wurde im Holocaust ermordet; 57 Jahre seines Lebens verbrachte er im sowjetischen Exil, während der Stalin-Herrschaft ebenso als Verfolgter. Das JEWISH CHAMBER ORCHESTRA MUNICH nimmt Weinbergs 100. Geburtstag zum Anlass, um seinem facettenreichen Werk und seiner ungewöhnlichen Biographie ein Festival zu widmen.

Mit einer EXPEDITION, der moderierten Kammerkonzertreihe in Kooperation mit dem NS-Dokumentationszentrum München, beginnt das MIECZYSŁAW WEINBERG-FESTIVAL. Musiker des Jewish Chamber Orchestra Munich stellen einen kleinen Ausschnitt von Weinbergs riesigem kammermusikalischem Schaffen vor. Dirigent Daniel Grossmann tauscht den Taktstock gegen das Mikrofon und erzählt Wissenswertes und Überraschendes aus Weinbergs Leben, seinem Werk und zu den gespielten Stücken.

Das gesamte FESTIVAL-Programm unter: www.jcom.de/weinberg-festival/

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

18,20 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Max-Mannheimer-Platz 1

80333 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Orchester Jakobsplatz München