Chiemgauer Musikfrühling - Drei Legenden

| Kloster Seeon - Festsaal

Drei Legenden

Antonín Dvorak schrieb sein Meisterwerk, das Streichquintett mit Kontrabass, in einer sehr schwierigen Lebensphase: er gab seine Stelle als Geiger im Orchester auf und kämpfte sowohl emotional wie auch finanziell dafür, sich einen Namen als Komponist zu schaffen und seine Familie zu unterstützen.

1875 wurde ihm schließlich ein staatliches Stipendium gewährt und zum ersten Mal in seinem Leben konnte er sich völlig auf seine Kompositionen konzentrieren. Er nahm mit seinem Streichquintett an einem Wettbewerb teil und gewann den ersten Preis: fünf Dukaten. Damals stellte dies einen großen Sieg für ihn dar. Es ist erstaunlich wie lebensbejahend und emotional ausgeglichen seine Musik immer blieb, auch in den Zeiten des Aufruhrs der Gefühle. Genau das Gegenteil kann über die Musik von Robert Schumann gesagt werden. Seine schönsten Stücke, wie die Fantasiestücke für Klarinette und Klavier und das Klavier Quintett in Es-Dur, sind voll ängstlicher und versteckter Leidenschaft. Schumann selbst drückt dies so aus: „Dissonanzen geben der Musik den schönsten Reiz, wie Schmerzen im Leben.“

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

16,00 EUR

Kat. Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstalter

Kloster Seeon