Figurentheater der Gegenwart

| Münchner Stadtmuseum - Saal

Christian Glötzner, Tübingen
Das platte Kaninchen

Nach dem Bilderbuch von Bárður Oskarsson.

Spiel und Ausstattung: Christian Glötzner
Regie: Frank Soehnle

Was passiert, wenn man auf der Straße ein Kaninchen findet, das sich nicht mehr bewegt und ganz platt ist? Was kann, was muss man jetzt tun? Eines ist für die Ratte und den Hund klar: Das Tier muss weg von der Straße, aber wohin? Und dann?

Auf einer drehbaren Tischbühne wird mit Stabmarionetten und Projektionen die Geschichte einer mitfühlenden, traurigen und unsagbar komischen Beerdigung erzählt.

„Es ist längst kein Tabu mehr, selbst kleine Kinder mit dem Thema Tod zu konfrontieren. (...) Darsteller, Ausstatter und Figurenbauer Christian Glötzner macht es unter der Regie von Frank Soehnle komisch, poetisch und ein bisschen pathetisch. Ihr Stück „Das platte Kaninchen“ ist großes Theater für kleine Menschen ab vier Jahren.“ (Schwäbisches Tagblatt, fidena.de)

Dauer: 40 Minuten
Für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene
Ort: Saal des Münchner Stadtmuseums

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

8,00 EUR

PK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

St.-Jakobs-Platz 1

80331 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Gesellschaft zur Förderung des Puppenspiels e. V.