Gerhard Polt und Ardhi Engl - Im Abgang nachtragend

| Kupferhaus

Gerhard Polt bietet einen unterhaltsamen „Bayerischen Abend“ der besonderen Art, fernab von weiß-blauer Weißwurstidylle und Bierseligkeit. Der Menschenkenner Polt bespiegelt in seinem Panoptikum Bavaricum die Abgründe des „Bayern an sich“, ohne ihn dem unreflektierten Gelächter des „homo googlensis“ preiszugeben. Seit 1975 brilliert Polt als Kabarettist, Schauspieler, Poet und Philosoph auf deutschen und internationalen Bühnen. 2001 wurde er mit dem Bayerischen Staatspreis für Literatur ausgezeichnet.

Er wird musikalisch begleitet vom bayrisch-sumatranischen Multi-Instrumentalisten Ardhi Engl, experimentierfreudiger Erfinder skurriler Instrumente und dafür bekannt, einfachsten Gegenständen hochmusikalische Zaubereien zu entlocken. In seinem Klanglabor züchtet er so seltene Musikwesen wie Zeltstangenbass, Steckerlgeige, Rohrcello, Skistocktrompete oder Dan Bau und kombiniert sie mit seinen klassischen Wurzeln auf der Gitarre oder anderen traditionellen Instrumenten.

„(…) man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass sich hier zwei Gleichgesinnte gesucht und gefunden haben." (Süddeutsche Zeitung)

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

28,00 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Feodor-Lynen-Str. 5

82152 Planegg

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Kulturforum Planegg