Literaturfest München 2018 - Nuala Ní Dhomhnaill, Lavinia Greenlaw, Hugo Hamilton, A. L. Kennedy

| Literaturhaus München, Saal

Die schönen Inseln? Diskussion Teil II
Moderation: Tobias Döring (LMU München)
Sprachen: Deutsch / Englisch mit Simultanübersetzung

Diese Runde nimmt zu den britischen und schottischen auch die irischen Belange in den Fokus: Was passiert aktuell auf der Grünen Insel und an der nordirischen Grenze? Welche Auswirkungen hätte es auf die Selbstständigkeitsbestrebungen Schottlands, sollte sich Nordirland tatsächlich lösen? Und nicht zuletzt: Wie stehen die heute Diskutierenden zum Brexit und zu Europa?

Die in England geborene Irin Nuala Ní Dhomhnaill spricht neben Irisch und Englisch auch Deutsch, Türkisch, Französisch und Niederländisch. Bereits während ihres Studiums in Cork engagierte sie sich für eine Wiederbelebung der irischsprachigen Dichtung – und thematisiert bis heute die Traumatisierung von Menschen durch Kulturverlust, den sie in ihrer irischen Heimat wahrnimmt.

Lavinia Greenlaw lebt als Schriftstellerin, Künstlerin und Professorin für Kreatives Schreiben an der Royal Holloway Universität in London. Neben literarischen Arbeiten verfasst sie unter anderem Sachbücher und schreibt für Zeitungen. Da sich in ihrer Lyrik auch Phänomene der Mathematik, Physik, und Chemie finden, gilt sie als vielleicht „prominenteste Verfasserin sogenannter ‚Wissenschaftsdichtung‘“.

Als Sohn eines irischen Vaters und einer deutschen Mutter fühlte sich Hugo Hamilton einst ohne Heimat, heute hat er gleich zwei: Dublin und Berlin. Er wurde 2014 in der deutschen Botschaft in Dublin mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet – und verrät in der Diskussion vielleicht auch, warum es ein politisches Statement ist, als Ire ein Haus auf der Grünen Insel zu besitzen.   

A.L. Kennedy lebt als Schottin in London, zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen Autorinnen Großbritanniens und wurde 2007 mit dem Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur ausgezeichnet. Wo verortet sich eine international so anerkannte, vielfach übersetzte und ausgezeichnete Künstlerin politisch? Und wie beeinflusst das eine das andere?

 

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

10,00 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Salvatorplatz 1

80331 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Stiftung Literaturhaus München