6. Chinesisches Filmfest München - The Verse of Us

| Gasteig, Carl-Amery-Saal

Chinesische Originalversion mit deutschen Untertiteln

China 2015, 98 Minuten, Regie: Qin Xiaoyu, Wu Feiyue, Genre: Dokumentation

Fünf Portraits von fünf Menschen, die stellvertretend für jeden der 350 Millionen chinesischen Arbeiter stehen können. Ein Fließbandarbeiter in einer Apple-Fabrik, der mit nur  24 Jahren Selbstmord begeht, hinterlässt 200 Gedichte der Verzweiflung: „Ich schluckte einen Mond aus Eisen...”. Eine Arbeiterin in einer Kleiderfabrik lebt in Armut, aber schreibt Poesie voll von Würde und Liebe. Ein Bergarbeiter, der das ganze Jahr über tief unter der Erde arbeitet, sucht mittels seiner Poesie Kontakt zu seine toten Kameraden, um mit ihren Geistern Frieden zu schließen.

Poesie als Werkzeug, um die Stille des Eises zu brechen, offenbaren die Gedichte verborgene Lebensgeschichten und Erfahrungen der Menschen, die am Rand der Gesellschaft leben. Der Dokumentarfilm zeigt die Kehrseite des chinesischen Wirtschaftswunders und singt ein trauriges Lied auf den globalen Kapitalismus.

In Kooperation mit Écrans de Chine.

  • Freigabe ab 18 Jahren

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

9,00 EUR

PK1 VVK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Rosenheimer Str. 5

81667 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Konfuzius-Institut München e.V.