Die 12. Nacht der Pianisten - Orchesterkonzert

| Residenz, Cuvillies-Theater

Einer inzwischen liebgewonnenen Tradition folgend lädt der Pianistenclub München e.V. auch in diesem Herbst wieder zu einem Orchesterkonzert ein! Unter dem Titel „Beliebte Arien und Klavierkonzerte russischer Komponisten“ kommen am Sonntag, dem 18. November, um 19 Uhr im Münchner Cuvilliés-Theater Werke von Peter Tschaikowsky, Dmitri Schostakowitsch und Nikolai Rimskij-Korsakow zu Gehör.
Schostakowitschs Klavierkonzert Nr. 1 c-Moll op. 35 eröffnet das Konzert. Das ebenso effektvolle wie humoristische Werk für Klavier, Trompete und Orchester besticht insbesondere durch seine Kombination aus russischer Romantik, Neoklassik und amerikanischer Music-Hall-Melodik. Solisten sind Laura Vukobratović (Trompete) und Yi Lin Jiang (Klavier).
Zwei Romanzen, gesungen von Marija Vidovic (Sopran), stehen sodann auf dem Programm: das berührende Liebeslied Nr. 2 „Es ist nicht der Wind, der vom Hügel weht“ aus dem Liederzyklus „Im Frühling“ op. 43 von Nikolai Rimskij-Korsakow und Tschaikowskys berühmte Romanze „Nur wer die Sehnsucht kennt“ op. 6 Nr. 6.
Noch einmal kommt vor der Pause Tschaikowsky zu Gehör, wenn die Sopranistin Joo-Hee Jung und der Bariton Adam Kutney aus dem 3. Akt der Oper „Eugen Onegin“ das großartige Schlussduett zwischen Tatjana und Onegin präsentieren.
Den zweiten Teil des Konzerts eröffnet Francisco Araiza (Tenor) mit der anrührenden Arie des Lenski aus dem 2. Akt des „Eugen Onegin“.
Prunkvoll wird der Abend mit Tschaikowskys 1. Klavierkonzert b-Moll op. 23 beschlossen. Diesem vielgespielten, enorm beliebten Werk dürfte der Komponist wohl hauptsächlich seine weltweite Popularität zu verdanken haben, ist ihm hier doch eine geradezu meisterhafte Symbiose aus prägnanter „Ohrwurm“-Melodik, sinfonischer Gewichtigkeit und glanzvoller Pianistik gelungen. Am Klavier ist die junge Pianistin Clara Isabella Siegle zu erleben.
Für das 12. Orchesterkonzert konnte wiederholt die Philharmonie Südwestfalen gewonnen werden. Wie in den vergangenen Jahren liegt die musikalische Leitung wieder in den Händen von Carlos Domínguez-Nieto, der das Konzert auch moderiert.

Programm:

Dmitri SCHOSTAKOWITSCH (1906–1975)
Klavierkonzert Nr. 1 c-Moll op. 35 (1933)
für Klavier, Trompete und Streichorchester
Allegro moderato – Allegro vivace – Moderato –
Lento –
Moderato – Allegro con brio
Laura Vukobratović, Trompete
Yi Lin Jiang, Klavier


Nikolai RIMSKI-KORSAKOW (1844–1908)
Romanze „Es ist nicht der Wind, der vom Hügel weht“ op. 43 Nr. 2 (1897)
Peter TSCHAIKOWSKI (1840–1893)
Romanze „Nur wer die Sehnsucht kennt“ op. 6 Nr. 6 (1869)
Marija Vidovic, Sopran
Aus der Oper „Eugen Onegin“ op. 24 (1877/91)
Lenskis Aria aus dem 2. Akt
Francisco Araiza, Tenor


PAUSE


Peter TSCHAIKOWSKI
Aus der Oper „Eugen Onegin“ op. 24 (1877/91)
Schlussduett Tatjana – Onegin aus dem 3. Akt
Marija Vidovic, Sopran
Francisco Araiza, Tenor


Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23 (1874/1888–90)
Allegro non troppo e molto maestoso – Allegro con spirito
Andantino semplice – Prestissimo
Allegro con fuoco
Clara Siegle, Klavier


Philharmonie Südwestfalen
Dirigent: Carlos Domínguez-Nieto

Förderer des Konzerts: Rechtsanwälte Bub, Gauweiler und Partner; Familie Francisco Araiza

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preise

Kategorie 1 107,80 EUR
Kategorie 2 91,00 EUR
Kategorie 3 74,20 EUR
Kategorie 4 57,40 EUR
Kategorie 5 40,60 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Residenzstraße 1

80333 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Pianistenclub e.V.