internationales figurentheaterfestival mit:gefühl 2018 - Frida und das Wut

| Pasinger Fabrik

Poppiges Puppentheater über ein kleines Mädchen, das lernt mit seiner Wut umzugehen und sie zu lieben.

Spiel: Vanessa Valk
Text und Regie: Mia Grau
Musik: Konrad Wiemann
Bühne: Jens Burde
Puppenbau: Vanessa Valk, Arne Bustorff

Frida hat ein Problem: Ihre unkontrollierbare Wut manifestiert sich in einem zotteligen Monster: das Wut. Das Wut begleitet Frida auf Schritt und Tritt und stachelt sie bei kleinen Ärgernissen zu fürchterlichen Wutausbrüchen an. Im Laufe der Geschichte lernt Frida, das Wut zu zügeln, weiß aber am Ende auch, wie wichtig das Wut für sie ist: um Mut zu zeigen, ihre Meinung zu sagen, sich selbst zu verteidigen oder abzugrenzen. Gemeinsam mit der Puppenspielerin Vanessa Valk hat die Autorin und Regisseurin Mia Grau ihr Bilderbuch „Frida und das Wut“ liebevoll für die Bühne adaptiert: ein Loblied auf die Kraft der Wut, begleitet mit Live-Musik.

Vanessa Valk studierte 1997 bis 2002 Figurentheater an der Stuttgarter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst. Mit ihrer preisgekrönten Soloarbeit „Seule au Bain“ (Regie: Frank Soehnle) tourte sie durch ganz Europa. Von 2006 bis 2011 war sie als Puppenspielerin, Schauspielerin und Figurenbauerin am Theater Freiburg im Festengagement. Seit 2011 arbeitet sie wieder freischaffend als Puppenspielerin, Ausstatterin, Puppencoach und Sprecherin.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

7,00 EUR

PK1 Erwachsen

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

August-Exter-Straße 1

81245 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Gesellschaft zur Förderung des Puppenspiels e. V.