Duo Ani und Nia Sulkhanishvili - Duo Ani & Nia Sulkhanishvili

| Pfarrzentrum St. Georg Unterbiberg, Saal

Vierhändige Eleganz am Flügel
Ani und Nia Sulkhanishvili

Im heutigen Musikgeschäft ist der Sensationswert klavierspielender Geschwister eher gering. Was den erfolgreichen Karrierestart allerdings begünstigt, ist eine eindrucksvolle Wettbewerbsbilanz. Besser als bei Ani und Nia Sulkhanishvili könnte sie kaum sein.
Den ersten von zahlreichen ersten und zweiten Preisen bei internationalen Wettbewerben errangen sie in Tiflis, ihrer Heimatstadt, den bedeutendsten 2015 beim ARD-Musikwettbewerb in München, ihrer Wahlheimat seit 2012. Die Weichen zum Erfolg haben die Zwillinge übrigens selbst gestellt und nicht etwa Eltern oder Lehrer, die sie damals schon auf eine Sololaufbahn vorbereiteten. Als den 13-Jährigen die „Petite Suite“ von Claude Debussy in die Hände fiel, war es um sie geschehen, und sie beschlossen, fortan nur noch gemeinsam Klavier zu spielen. Inzwischen beherrschen die beiden Schwestern ein großes Repertoire, welches die Epochen von Klassik bis Moderne umfasst.
2012 bis 2014 studierten sie dank eines DAAD-Stipendiums an der Hochschule für Musik und Theater München und anschließend an der Universität Mozarteum Salzburg beim Klavier-Duo Yaara Tal und Andreas Groethuysen. Während dieser Zeit gaben Ani und Nia zahlreiche Konzerte in Deutschland. 2015 widmete ihnen der amerikanische Komponist Mark Maarder seine Komposition „Andante & Toccata“, die in Warschau uraufgeführt wurde. Der zweite Preis beim „64. Internationalen Musikwettbewerb der ARD“ im Jahr 2015 in München war der Auftakt zu einer internationalen Karriere mit Auftritten in Europa, Amerika und China.
„Schwer zu sagen, was an ihrem Spiel letztlich am meisten beeindruckte: die zupackende, fast meißelnde Kraft, die virtuose Eleganz oder die absolute Gleichsinnigkeit, der gleiche Atem, der in dieser Perfektion selten zu hören ist. Denn bei Ani und Nia Sulkhanishvili klingt es tatsächlich, als sei nur ein Pianist am Werk.“ (Claudia Koestler, Münchner Merkur).
Programm mit Werken von Beethoven, Schubert, Dvořák, Mozart, Bach und Smetana.
Einführung: Prof. Bianca Bodalia, Hochschule für Musik und Theater München.
Vorverkauf: Gemeindebibliothek, Buchhandlung Lentner, München Ticket, Info-Tel.: 089/600 12-922

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

14,00 EUR

PK1 VVK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstalter

Gemeinde Neubiberg - Kulturamt