Ellen Sandberg: Die Vergessenen

| Grundschule Neubiberg

Roman über die „Euthanasie“ des NS-Regimes

1944. Kathrin Mändler tritt eine Stelle als Krankenschwester in einer Heil- und Pflegeanstalt im Münchner Umland an und meint, endlich ihren Platz im Leben gefunden zu haben. Als die junge Frau kurz darauf dem charismatischen Arzt Karl Landmann begegnet, fühlt sie sich unweigerlich zu ihm hingezogen. Zu spät merkt sie, dass Landmanns Arbeit das Leben vieler Menschen bedroht – auch ihr eigenes.

2013. In München lebt ein Mann für besondere Aufträge, Manolis Lefteris. Als er geheimnisvolle Akten aufspüren soll, die sich im Besitz einer alten Dame befinden, hält er das für reine Routine. Er ahnt nicht, dass er im Begriff ist, ein Verbrechen aufzudecken, das Generationen überdauert hat.

„Eine gelungene Verstrickung historischer Wahrheiten mit einem fiktiven Kriminalfall. Ein Buch, das Geschichte auf geradezu erschreckend spannende Weise lebendig werden lässt. Ein absolutes Muss.“ (WDR 5 Büchercheck 03.02.2018)

Ellen Sandberg ist das Pseudonym der erfolgreichen Münchner Krimiautorin Inge Löhnig, deren Romane um den Ermittler Konstantin Dühnford regelmäßig auf den Bestsellerlisten stehen. Mit dem Roman „Die Vergessenen“ schlägt sie einen neuen schriftstellerischen Weg ein und greift ein Thema auf, das ihr ein persönliches Anliegen ist: die Verbrechen der jüngsten Vergangenheit und der Notwendigkeit, diese nicht zu vergessen.

Ergänzt wird die Lesung durch den wissenschaftlichen Vortrag von Dr. Sybille von Tiedemann am 30. Januar.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

10,00 EUR

PK1 VVK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Rathausplatz 9

85579 Neubiberg

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Gemeinde Neubiberg - Kulturamt