Sofie Menter. Gedenkkonzert zum 100. Todestag - Michael Andreas Häringer, Klavier

| Gasteig, Kleiner Konzertsaal

Gedenkkonzert zum 100. Todesjahr von Sofie Menter

Die gebürtige Münchnerin Sofie Menter war mehr als fünfzig Jahre lang eine der bekanntesten Pianistinnen in ganz Europa und wirkte besonders im Umfeld von Franz Liszt (1811-1886). Darüber war sie auch als Komponistin und Klavierprofessorin erfolgreich.

Neben Paganini galt Franz Liszt in seiner Zeit als Inbegriff des virtuosen Künstlers und pflegte einen regelrechten Starkult. Dem erlag auch Sofie Menter, die seit 1867 auch mit Werken von Liszt auftrat und selbst euphorisch gefeiert wurde.

Sofie Menter und Franz Liszt lernten sich 1869 das erste Mal kennen. Zwischen beiden entwickelte sich eine Freundschaft, die bis Liszts Tod anhielt. Aus neu entdeckten Dokumenten aus dem Umfeld ihrer Familie geht nun hervor, dass Sofie Menters Verbindung zu Franz Liszt vermutlich nicht nur musikalischer Art war! Es ist belegt, dass beide eine Tochter zusammen hatten.

Als Pianist tritt auf der 16jährige Urururenkel von Sofie Menter und Franz Liszt, der deutsch-spanische Nachwuchsstar Michael Andreas Häringer. Er präsentiert die virtuose Klavierwerke seiner berühmten Vorfahren. Das pianistisches Talent konzertiert seit 2008 regelmäßig in vielen Städten Spaniens und im Ausland.

Die Musikwissenschaftlerin Dr. Diemut Boehm (Bayerische Staatsbibliothek) stellt in ihrem Lichtbildvortrag „Liebesträumerei: Sofie Menter, Franz Liszt und ihr musikalisches Erbe“ neu entdeckte Quellen und die spannende Geschichte einer Familie vor, die seit mehreren Generationen hinweg virtuose Musiker und Musikerinnen hervorbringt.

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

20,00 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Rosenheimer Str. 5

81667 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

musica femina münchen e.V.