IFSC Boulder Worldcup München

| Olympiapark München, Olympiastadion

Die Kletterfans in München wissen bereits, dass diese Veranstaltung ein echtes Highlight ist: Nach nunmehr acht Auflagen des Weltcupfinales im Olympiastadion gilt das Event zu Recht als einer der besten Kletterwettkämpfe im internationalen Kalender. Die Athleten honorierten diesen Status in den letzten Jahren mit immer neuen Teilnehmerrekorden – und auch 2018 rechnet man mit mindestens genauso vielen Sportlern wie in den Jahren zuvor. Auf die Zuschauer wartet somit wieder spektakuläre Kletteraction von weit über 200 Boulderern aus knapp 40 Nationen. Die Boulder-Weltelite klettert dabei nicht nur um den Tagessieg in München, sondern ermittelt auch den Gesamtsieger des Boulderweltcups 2018.

Und wenn zum Finale gut 5000 Zuschauer das Stadiondach zum Beben bringen, sind hoffentlich auch wieder deutsche Starter vertreten. Auch wenn das fachkundige Münchner Publikum die Leistungen aller Kletterer lautstark honoriert, so ist ein deutscher Vertreter im Finale immer noch einmal ein ganz besonderer Stimmungsgarant. So sorgte im vergangenen Jahr der Kölner Jan Hojer für die Extra-Portion Spannung im Finale. Auch in diesem Jahr ist Hojer wieder ein heißer Kandidat für das Finale und neben ihm haben auch noch einige weitere deutsche Vertreter Chancen auf die Runde der letzten Sechs – darunter mit Alexander Megos einer der besten Felskletterer weltweit.

Eintritt frei am Qualifikationstag (17.8.). Kinder bis 12 Jahre erhalten an beiden Tagen freien Eintritt.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Preise

Kategorie 1 15,00 EUR
Kategorie 2 22,00 EUR
Rollstuhlfahrer 9,00 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Spiridon-Louis-Ring 21

80809 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

DAV - Deutscher Alpenverein