Kinder des Olymp

| Metropoltheater

Ausgezeichnet  mit  dem Preis für die beste  Inszenierung bei den Theatertagen in Wasserburg
Ausgezeichnet mit der tz-Rose der Woche

KINDER DES OLYMP
nach einem Drehbuch von Jacques Prévert

Paris im Jahre 1827 in der Welt der Straßenkünstler und Gaukler: Vier Männer sind einer Frau verfallen. Sie alle lieben die schöne Garance oder wollen von ihr geliebt werden - Garances Zuneigung aber ist flüchtig. Sieben Jahre später kreuzen sich ihrer aller Wege erneut...

Liebe, Enttäuschung und Hoffnung verflechten sich in diesem melancholischen Liebesdrama zu einem gleichnishaften Gesamtbild vom Leben als Theater und vom Theater als Lebensbühne.

Kinder des Olymp, in der Regie von Marcel Carné einer der größten Kinoerfolge der Nachkriegszeit, ist ein bis heute umschwärmter Klassiker, der Spiel und Wirklichkeit meisterhaft und höchst poetisch miteinander verwebt. Eine Hommage an das Geschichtenerzählen und das Theater, an Gefühle und die Liebe.


Regie Jochen Schölch Bühne Thomas Flach Kostüme Sanna Dembowski Licht Hans-Peter Boden Komposition Alessio Zachariades Choreographie Katja Wachter Dramaturgie Georg Kistner

Mit Butz Buse, Marc-Philipp Kochendörfer, Philipp Moschitz, Hubert Schedlbauer, Judith Toth, Eli Wasserscheid, Ulrich Zentner
Musiker Lukas Bruckmeyer, Jakob Lakner

„Hier ist alles aus einem Guss, die leichte Surrealität, die über vielen Szenen liegt, verleiht diesem Abend einen ganz eigenen Flair. Was man hier zu sehen kriegt, ist ganz großes Kino. Nein: Theater!" (Die deutsche Bühne)


Stückdauer
ca. 2 Std. 30 min. (inkl. Pause)


Veranstalter: GbR Flach u.a. „Kinder des Olymp“


Mit freundlicher Unterstützung des Bezirksausschusses 12 Schwabing-Freimann

Das Metropoltheater wird unterstützt vom Kulturreferat der LH München

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preise

Kategorie 1 27,10 EUR
Kategorie 2 22,70 EUR
Kategorie 3 18,20 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Floriansmühlstr. 5

80939 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Metropoltheater