JUMBLE - Jugendensemble für Neue Musik Bayern

| Gasteig, Black Box

JU[MB]LE – Jugendensemble für Neue Musik Bayern
Projekt 2018 // pong

Programm

Stefan Schulzki (*1970)
Klavierkonzert
für Klavier, Ensemble und Elektronik (2018)
Uraufführung

Moritz Eggert (*1965)
pong (2002)
für Septett

Arash Safaian (*1981)
Night Falls (2010)
für sieben Instrumentalisten

Rodion Shchedrin (*1932)
Drei Hirten (1988)
für Flöte, Oboe und Klarinette

Mitwirkende
Solist: Vincent Neeb – Klavier
JU[MB]LE – Jugendensemble für Neue Musik Bayern
Dirigent: Johannes X. Schachtner

Projekt 2018 // pong

Für das JU[MB]LE-Projekt 2018 // pong kehrt mit Vincent Neeb ein ehemaliges Mitglied als Solist zu JU[MB]LE zurück: 2015 war er Gründungsmitglied und auch während der Arbeitsphase 2016 als Pianist dabei. Mittlerweile ist er Student an der Hochschule für Musik und Theater München und daneben längst auf den Konzertpodien im In- und Ausland zu Hause. Der Augsburger Komponist und Pianist Stefan Schulzki, ein Grenzgänger zwischen „ernster zeitgenössischer Musik“, Filmmusik und elektronischer Musik hat ihm für die vierte Saison von JU[MB]LE ein Klavierkonzert auf den Leib geschrieben.

Daneben steht das Motto gebende Ensemblewerk „pong“ von Moritz Eggert auf dem Programm, das eine liebevolle, spielerische Hommage an das gleichnamige frühe Computerspiel ist. Bereits weniger zwei Jahrzehnte nach seiner Entstehung gehört dieses Werk zu den Standardwerken der zeitgenössischen Ensemblemusik.

Mit „Night Falls“ von Arash Safaian präsentiert JU[MB]LE auch Musik der jüngeren Komponistengeneration, außerdem wird „Drei Hirten“ von Rodion Shchedrin zu hören sein.

JU[MB]LE wurde 2015 in München gegründet und möchte junge, besonders begabte Nachwuchsmusikerinnen und -musiker aus Bayern für Neue Musik begeistern, in Probenphasen in Kontakt mit hochkarätigen Dozenten, Komponisten und Solisten bringen und gemeinsam mit diesen Konzertprogramme erarbeiten.

JU[MB]LE präsentiert sich in Sinfonietta-Besetzung, aber auch in kleineren kammermusikalischen Formationen. In das Projekt eingebunden sind junge Musikerinnen und Musiker im Alter von 14 bis 23 Jahren, die (noch) keine Vollstudierenden an einer Hochschule für Musik sind. Sie erlernen avantgardistische Instrumental- und Interpretationstechniken, begegnen modernen Kompositions- und Notationsarten und erkunden experimentelle Klänge und Klangstrukturen. Initiator des Projekts ist Alexander Strauch, die künstlerische Leitung liegt in den Händen von Johannes X. Schachtner.

JU[MB]LE steht unter der Trägerschaft des Vereins Tonkünstler München e. V.

Veranstalter: Tonkünstler München e.V. mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München

Projekt 2018 // pong mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München, der Kulturstiftung der Stadtsparkasse München, der Versicherungskammer Kulturstiftung, der Hochschule für Musik und Theater München

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

10,00 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Rosenheimer Str. 5

81667 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Tonkünstler München e.V.