Irgendwas für irgendwen an irgendeinem Tag im Juni

| HochX · Theater und Live Art

Solo-Performance
Mit Arthur Romanowski, Antonia Beeskow
Regie: Arthur Romanowski
Technische Mitarbeit: Janna Pinsker

„Life is like a box of confusion. You always know what you get: It´s Chocolate.“ Um Regeln und Gesetzmäßigkeiten – auf der Bühne wie auch im „echten“ Leben – geht es in der neuen Performance von Arthur Romanowski. Ausgestattet nur mit Frotteemantel, Badewanne und der Lust am Absurden nimmt er uns mit auf eine epistemologische Tour de Force: Woher wissen wir, dass etwas Medizin ist und das andere Scharlatanerie? Wer bestimmt, dass eine Münze wertvoll ist und nicht nur ein Stück Metall? Und was, verdammt noch mal, soll auf dieser Bühne, an diesem Tag im Juni überhaupt geschehen? In seinem Solo Irgendwas für irgendwen an irgendeinem Tag im Juni, das auch zum Nachwuchsfestival Körber Studio 2018 eingeladen ist, zeigt der junge Gießener Regisseur und Schauspieler Arthur Romanowski die ganze Bandbreite seines Könnens als Autor und Performer: diskursstark wie René Pollesch, trashig wie Christoph Schlingensief, witzig wie Loriot.

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Fast vergriffen

21,50 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Entenbachstr. 37

81541 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

HochX · Theater und Live Art