KLAVIERSPIELKUNST - Der Weihnachtsbaum

| Johannissaal im Schloss Nymphenburg

Zwölfteiliger Klavierzyklus von Franz Liszt

Mit Liszts spätem Zyklus stimmt Jürgen Plich das klavierbegeisterte Publikum auf die Weihnachtszeit ein. Liszt komponierte das Werk zwischen 1874 und 1882, also in seinem siebten Lebensjahrzehnt. Seine Virtuosenjahre waren da schon längst vorbei, und er experimentierte mit kleineren, äußerlich scheinbar anspruchslosen Formen, in denen er aber oft ganz neue, moderne und verinnerlichte Klänge fand.

So auch im "Weihnachtsbaum", den er seiner Enkelin Daniela zum Geschenk machte. Hier bearbeitet Liszt bekannte Weihnachtslieder wie "In dulci jubilo" oder "Adeste fideles", beschreibt klangmalerisch die Lichter und Glöckchen des Baumes sowie die großen Abendglocken, er singt dem Christkind ein Wiegenlied, fügt aber auch Charakterstücke mit ein, die nicht unmittelbar als Weihnachtsmusik zu erkennen sind.

Alles in allem ein wunderbarer Blumenstrauß von zauberhaften Klängen, der große und kleine Kinder in seinen Bann ziehen wird. Jürgen Plich wird nicht nur spielen, sondern auch in gewohnt humorvoll-fachkundiger Art durch das Programm führen.

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

28,00 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Schloss Nymphenburg, Eingang 19

80638 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Jürgen Plich