In Frack & Lederhosn II.: Konzert zur Passionszeit – SOLISTEN DES BAY. STAATSORCHESTERS / PERLSEER DIRNDL / MARTIN FOGT

| Residenz, Max-Joseph-Saal

In Frack & Lederhosn II. – Klassische Kammermusik und traditionell-alpenländische Volksmusik in der Münchner Residenz:

„DENN ES WILL ABEND WERDEN …“
Konzert und Gedanken zur Passionszeit

Im festlichen Ambiente des Max-Joseph-Saals der Münchner Residenz feiern Klassik und Volksmusik zwei Wochen vor Ostern ein faszinierendes Miteinander: Kompositionen von Mozart, Smetana, Massenet und Humperdinck erklingen im Dialog mit feierlichen Passionsliedern, feinen Ländlern und traditionell-alpenländischer Saitenmusi.

Musiker aller Jahrhunderte und Genres haben sich vom österlichen Geschehen um Tod und Auferstehung Christi inspirieren lassen und innig berührende Werke geschaffen. Und dies für Kirche oder den Konzertsaal ebenso wie für die heimische Stube oder die traditionellen Passionssingen und -spiele des Alpenraums. In der neuen Konzertreihe „In Frack und Lederhosn“ treffen klassische Kammermusik, Volks- und Stubenmusi aufeinander, ergänzen und beflügeln sich.

„Denn es will Abend werden…“ erzählt stimmig zur Passionszeit von Abschied und Trauer, aber auch von Trost, Zuversicht und jubelnder Freude. Musikgenuss ist garantiert, wenn die vier jungen Streichersolisten des Bayerischen Staatsorchesters Verena-Maria Fitz, Felix Key Weber, Adrian Mustea und Benedikt Don Strohmeier Friedrich Smetanas musikalisches Vermächtnis, sein berühmtes Streichquartett „Aus meinem Leben" interpretieren oder die Perlseer Dirndl mit ihrem glockenreinen Dreigesang und ihrer Musi gebirglerische Jodler und traditionelle Weisen anstimmen. Auszüge aus Mozarts „Requiem“ für Streichquartett und der Meditation aus Massenets Oper „Thaïs“ stehen dabei ebenso auf dem Programm wie Humperdincks „Abendsegen“ aus „Hänsel und Gretel“, zu welchem sich am Schluss alle Musiker zusammenfinden.

Für nachdenkliche, aber auch heitere Zwischentöne sorgt an diesem Abend BR-Klassik-Moderator Martin Fogt mit einer Auswahl bewegender Geschichten, Gedichten und Anekdoten.

Musik und Worte für die Seele!

» Programm:
MOZART: Requiem d-Moll KV 626 in der Bearbeitung für Streichquartett von Peter Lichtenthal (Ausschnitte)
SMETANA: Streichquartett e-Moll "Aus meinem Leben" (Ausschnitte)
MASSENET: „Méditation“aus der Oper „Thaïs“ in der Bearbeitung für Streichquartett, Kontrabass und Harfe
HUMPERDINCK: „Abendsegen“ aus der Oper „Hänsel und Gretel“

sowie gebirglerische LÄNDLER, JODLER und WEISEN, alpenländische SAITENMUSI und ausgewählte LIEDER ZUR PASSIONSZEIT

» Mitwirkende:
Streichquartett mit Solisten des
BAYERISCHEN STAATSORCHESTERS / der BAYERISCHEN STAATSOPER:
Verena-Maria Fitz, Violine
Felix Key Weber, Violine
Adrian Mustea, Viola
Benedikt Don Strohmeier, Violoncello

PERLSEER DIRNDL & MUSI:
Michaela Brückner, Gesang und Harfe
Christina Meier, Gesang und Klarinette
Susanne Wiesner, Gesang und Violine
Benedikt Mies, Akkordeon
Stefan Huber, Kontrabass

MARTIN FOGT (BR KLASSIK):
Text und Gedanken

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preise

Kategorie 1 41,70 EUR
Kategorie 2 38,40 EUR
Kategorie 3 35,00 EUR
Kategorie 4 31,60 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Jetzt Tickets auswählen

Veranstaltungsort

Residenzstr. 1

80333 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

KONZERTWERK München