NYMPHENBURGER SOMMER - Das Kammermusikfest 2018 - Lilian Akopova - Klavier

| Schloss Nymphenburg, Hubertussaal

Lilian Akopova spielt:

  • Franz Schubert – Klaviersonate Nr.19, c-Moll, D 958
  • Alberto Ginastera – Danzas Argentinas, op.2, Nr.1.-3.
  • Frédéric Chopin – 24 Préludes, op. 28

„Konzerte von Lilian Akopova sind Elementarerlebnisse, die fast an Wunder glauben lassen……..“
(Gottfried Knapp, Südd. Zeitung)

„Ihre pianistischen Möglichkeiten haben mich sehr beeindruckt……“
(Prof. Anne Sophie Mutter)

„Ihre pianistischen Fähigkeiten sind Weltspitze und ihre Interpretationen haben eine ideale Balance von Emotion und Intelligenz.“ (Prof. Henri Sigfridsson, Folkwang Universität der Künste, Essen)

Die in Armenien geborene und in München lebende Pianistin Lilian Akopova wurde mit 5 Jahren als Ausnahmetalent entdeckt und hat alle Versprechen Ihrer Hochbegabung durch eine mit Auszeichnung abgeschlossene Hochschul-Ausbildung und eine internationale Karriere als Solistin und Kammermusikern eingelöst. Sie ist Gewinnerin zahlreicher erster Preise, Platzierungen und Auszeichnungen bedeutender internationaler Klavierwettbewerbe.
Während der Studiums besuchte Lilian Akopova Meisterklassen bei dem ungarischen Pianisten András Schiff und bei dem österreichischen Pianisten Paul Badura-Skoda.
Im Alter von 11 Jahren spiele sie schon erste Klavierkonzerte in großen Sälen mit bedeutenden Orchestern. Die georgische Pianistin und Professorin Elisso Virsaladze wurde auf Lilian Akopova aufmerksam, als sie 16 Jahre alt war. Sie sagte über sie: „Her playing shows sensitivity, spontaneity, fantasy and intelligence and her outstanling pianistic abilities……..give her playing warmth and personality.“

1996 (13-jährig) debütierte Lilian Akopova in einem der berühmtesten Konzertsäle der Welt, dem „Großen Saal“ des Moskauer Pjotr Tschajkowskij Konservatoriums. Bereits 2003 gastierte sie als Solistin bei den Oleg Kagan Musiktagen, Kreuth. Ab 2006 konzertierte sie in vielen europäischen Ländern und auch den USA. Dabei tritt sie in bekannten Konzerthallen auf, wie z.B. im Konzerthaus Berlin, im Pariser Salle Cortot, im Palao de la Musica in Valencia, im Teatro Bibiena in Mantua, in der Philharmonie Kiew, dem Grande Auditório der Calouste Gulbenkian Foundation, Lissabon. Sie spielte u.a. mit dem Moskauer Staatsorchester, dem ukrainischen Staatsorchester Kiew, der Philharmonie Kharkow, dem Kärtener Sinfonieorchester, dem Haydn Orchester von Bozen und Trient, dem Kammerorchester Bozen, dem staatlichen Radioorchester Madrid und dem Münchener Kammerorchester.

Lilian Akopova konzertierte unter der Leitung von Dirigenten wie Enrique Garcia Asensio, Arthur Fagen, Volker Schmidt-Gerkenbach, Gottfried Schneider.

Neben dem Solokonzert im Rahmen des Nymphenburger Sommers ist Lilian Akopova in diesem Jahr in München im Herkulessaal der Residenz, der Allerheiligen Hofkirche und dem Prinzregententheater zu erleben.

 

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preise

Kategorie 1 56,00 EUR
Kategorie 2 44,00 EUR
Kategorie 3 37,00 EUR
Kategorie 4 29,00 EUR
Kategorie 5 1,40 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Schloss Nymphenburg

80638 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Freunde des Nymphenburger Sommers e.V.