"Festliches Weihnachtskonzert" - Guido Segers und die Streichersolisten der Münchner Philharmoniker

| Residenz, Max-Joseph-Saal

Achtung: Die Veranstaltung fällt leider aus. Tickets können an den VVK-Stellen, an denen Sie diese erworben haben, zurückgegeben werden.

Barocke Pracht und weihnachtlicher Glanz mit Corelli, Bach und Vivaldi

Weihnachtsstimmung lässt sich vielleicht nicht erzwingen, aber zum Glück bisweilen sehr wohl herbeizaubern – mit der entsprechenden Musik und den entsprechenden Interpreten. Sensible Stimmungskünstler sind bei solchen Anlässen gefragt, und das sind sie allesamt, die Streichersolisten der Münchner Philharmoniker, die – vom Duo bis zum Oktett – seit vielen Jahren ihr Publikum in ganz unterschiedlichen  Besetzungen bei zahlreichen Festivals im In- und Ausland begeistern. In dieser Saison feiern sie ihren 25. Geburtstag. Fünf von ihnen werden Sie kurz vor Heiligabend, in der oftmals gar nicht so ‚staaden‘ Zeit, zum Durchatmen, zum Innehalten und zum Lauschen verführen: Konzertmeister Sreten Krstić und die stellvertretende Konzertmeisterin Odette Couch an den Geigen, Bratscher Wolfgang Berg, Solocellist Floris Mijnders sowie Kontrabassistin Shengni Guo laden Sie ein zu einem festlichen Konzert mit weihnachtlicher Barockmusik. Ergänzt wird dieses Spitzenquintett durch den jungen, preisgekrönten Cembalisten Johannes Berger, für prachtvollen Piccolo-Trompeten-Glanz sorgt Guido Segers, der Solotrompeter der Münchner Philharmoniker.

Eröffnet wird der Abend durch das wohl bekannteste aller Weihnachtskonzerte, ein Concerto grosso von Arcangelo Corelli mit dem Untertitel „fatto per la notte di natale“., also „geschrieben für die Weihnachtsnacht“. Seine sich herrlich sanft wiegende abschließende Pastorale trifft exakt die heiter-besinnliche Atmosphäre, die wir mit dem Weihnachtsfest verbinden. Auch Antonio Vivaldi darf nicht fehlen mit seiner venezianischen Fröhlichkeit. Von beiden Italienern hat der große Johann Sebastian Bach gelernt; der Leipziger Thomaskantor wird ebenso vertreten sein wie einer seiner Söhne, Carl Philipp Emanuel. Vincenzo Bellini steuert sein wie eine große sehnsuchtsvolle Arie komponiertes Konzert für Oboe und Streicher bei, und vom Engländer Charles Avison hören wir zwei Concerti grossi, für die er sich bei bezaubernden Klaviersonaten von Domenico Scarlatti bedient hat. Barocke Meisterstücke  für Trompete, fünf Streicher und Cembalo: so jubelnd, stimmungsvoll und farbenfroh wird die Weihnachtsbotschaft selten verkündet.

» Programm:
Corelli: Concerto grosso g-Moll op. 6 Nr. 8 (Weihnachtskonzert)
Albinoni: Konzert D-Dur für Oboe, Streicher und B.C. (in der Bearbeitung für Piccolo-Trompete)
Vivaldi: Konzert d-moll RV 127 für Streicher und B.C.
Avison: Concerto grosso Nr. 6 D-Dur (nach Sonatensätzen von Domenico Scarlatti)
Vivaldi: Konzert a-moll RV 522 für 2 Violinen, Streicher und B.C.
J. S. Bach: Air aus der Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068
C. P. E. Bach: Symphonie Nr. 3 C-Dur Wq. 182/3
Avison: Concerto grosso Nr. 3  d-moll (nach Sonatensätzen von Domenico Scarlatti)
Bellini: Konzert Es-Dur für Oboe, Streicher und B.C. (in der Bearbeitung für Piccolo-Trompete)

» Mitwirkende:
Guido Segers, Piccolo-Trompete
Die Streichersolisten der Münchner Philharmoniker:
Sreten Krstić, Violine
Odette Couch, Violine
Wolfgang Berg, Viola
Floris Mijnders, Violoncello
Shengni Guo, Kontrabass
Johannes Berger, Cembalo

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preise

Kategorie 1 47,30 EUR
Kategorie 2 42,80 EUR
Kategorie 3 38,30 EUR
Kategorie 4 32,80 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Residenzstr. 1

80333 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

KONZERTWERK München