Nacht Nebel - Nacht & Nebel

| Jüdisches Zentrum Jakobsplatz

Als Mahnmal gegen das Vergessen schuf der damals noch unbekannte französische Regisseur Alain Resnais 1955 mit Nacht und Nebel die erste, wohl auch wichtigste und zudem eine sehr eindringliche Dokumentation über das Geschehen in den Konzentrationslagern. Das filmische Zeugnis über den unmenschlichen Lagerkosmos ist zugleich ein herausragendes Kunstwerk in einer neuen Ästhetik, die das Dokumentarische zum Essay wandelt: In größter stilistischer Zurückhaltung verbinden sich einprägsame Bilder mit der Musik des jüdischen Komponisten Hanns Eisler; die Texte, die weit mehr sind als purer Kommentar, stammen von zwei Holocaust-Überlebenden – im Original vom französischen Schriftsteller Jean Cayrol, die äußerst sensible deutsche Fassung vom Lyriker Paul Celan.

Die Aufführung dieses einzigartigen Filmdokuments zusammen mit Musik und Texten, die live vorgetragen werden, richtet sich verstärkt, aber nicht ausschließlich an Jugendliche ab 14 Jahre. Vorab wird Daniel Grossmann ein Gespräch mit einer Zeitzeugin führen. Ein  eindrückliches Erlebnis, das diesem Thema gerecht wird.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

23,80 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Sankt-Jakobs-Platz 18

80331 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Orchester Jakobsplatz München