ENTREMUNDOS-Projekt: "Musik ohne Grenzen"

| Gasteig, Black Box

Augusto Aguilar (Peru), Oboe, Saxophon, Gitarre, Cajón peruano, Gesang
Cristina Gálvez (Chile), Gesang, Perkussion
Juan José Chuquisengo (Peru), Klavier, Cajón peruano
Christos Asonitis (Griechenland), Schlagzeug, Perkussion

Das außergewöhnliche lateinamerikanische Ensemble ENTREMUNDOS verbindet das musikalische Erbe Europas mit den vielfältigen Rhythmen der bunten afro-lateinamerikanischen und indianischen Kulturen. Dabei vereint sich die Eleganz der klassischen Instrumente mit der berauschenden Energie dieser Urvölker.

»... Unter den vielen lateinamerikanischen Bands in Deutschland, die einen authentischen Bezug zur heimischen Folklore haben, nehmen ENTREMUNDOS seit einigen Jahren eine Sonderstellung ein, die sie nicht nur ihrem exquisiten Niveau verdanken, sondern auch der Vielseitigkeit der Stile, in denen sie zuhause sind. Bisher kannten wir ENTREMUNDOS als Trio, bestehend aus der chilenischen Sängerin Cristina Gálvez, die in ihrer Heimat zu den führenden Jazzsängerinnen zählte und heute in Oberbayern lebt, dem peruanischen Pianisten Juan José Chuquisengo, der geradezu als Synonym für musikalische Grenzenlosigkeit gelten darf (...) und sein Landsmann Augusto Aguilar, ein vor Vitalität, Freude und Humor überbordender Allround-Musiker, der uns mit Oboe, Cajón, Saxophon, Gitarre und Gesang gleichermaßen zu fesseln versteht und bei Bedarf stets im Handumdrehen die Stimmung aus dem Meditativen auf den Siedepunkt zu treiben versteht.

Nun ist erstmals ein weiterer Musiker hinzugetreten: der Grieche Christos Asonitis, der sich in den letzten Jahren als einer der besten Münchner Jazz-Schlagzeuger etablieren konnte und auch immer nach stilistischer Erweiterung bestrebt ist (…) So war das Quartett schnell vollendet in Fahrt und wartete mit immer unwiderstehlicher mitreißendem Groove auf – in den flinken, unübertrefflich eleganten Stücken, wie sie fürs brasilianische Repertoire so bezeichnend, aber auch im kolumbianischen zu finden sind, ebenso wie in den innigen, wehmütigen Nummern aus Argentinien, Chile, Peru oder Cuba. Peruanische Walzer mögen in Lateinamerika populär sein – wir Europäer kennen so etwas meist noch gar nicht und dürfen es hier in zauberhaftester Weise kennenlernen. Die farbenprächtige Authentizität eines ganzen Kontinents kommt in ihrer unerschöpflichen Fülle zur Entfaltung (...)«  (Zitat aus »the-new-listener.de« über ENTREMUNDOS am 21. Jan. 2017,  München) 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

Preis

25,00 EUR

Kategorie 1

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Rosenheimer Str. 5

81667 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Maria Cristina Galvez Madrid