5. Chinesisches Filmfest München - Song Of The Phoenix

| Gasteig, Carl-Amery-Saal

China 2013; Regie: WU Tianming; Länge: 108 Minuten; Genre: Drama, OmeU

„Song Of The Phoenix“ ist der letzte Film des 2014 verstorbenen Regisseurs WU Tianming. Der Film zeichnet das Leben von YOU Tianming nach, der als Kind das Spiel der Suona (einem chinesisches Holzblasinstrument, ähnlich der Oboe) bei Meister Jiao erlernt. Er träumt davon, eines Tages mit seinem eigenen Musikensemble durch die Dörfer zu ziehen und bei festlichen Anlässen aufzutreten. Obwohl die traditionelle chinesische Musik immer mehr an Anerkennung verliert, tritt er als Erwachsener die Nachfolge seines Meisters als Leiter des Suona-Ensembles an.

Doch die Auftrittsangebote werden weniger und seine Musiker suchen sich Arbeit in den Fabriken. Tianming muss schmerzlich erfahren, dass seine Kunst in der modernen Gesellschaft nicht mehr gefragt ist. Trotzdem kommt er dem Wunsch seines Meisters nach, die Tradition der Suona weiterzuführen. Als er von offizieller Seite gefragt wird, mit seinem Ensemble die traditionelle Musik für die Nachwelt aufzunehmen, ist es bereits zu spät. Seine Musiker, gezeichnet von der Arbeit in den Fabriken, können ihre Instrumente nicht mehr spielen.

  • Gewinner des Spezialpreises der Jury bei den „29th Golden Rooster Awards". Erst 2016, zwei Jahre nach Tod des Regisseurs, kam der Film in die chinesischen Kinos.

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Saalplan

9,00 EUR

PK1 VVK Normalpreis

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Rosenheimer Str. 5

81667 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Konfuzius-Institut München e.V.