Teatro de Guerra/Theatre of War

| Münchner Kammerspiele, KAMMER 3

Die argentinische Regisseurin Lola Arias inszeniert nicht nur Theaterstücke, sondern hat auch schon mehrere Filme verantwortet. Knapp eine Woche vor ihrer Premiere mit „What they want to hear“ zeigen die Kammerspiele ihren neuesten Dokumentarfilm „Teatro de Guerra“. Der Film lief bei der vergangenen Berlinale im „Forum“ und gewann dort zwei Preise. Er zeigt, wie 35 Jahre nach Ende des britisch-argentinischen Falklandkriegs Veteranen beider Seiten sich erinnern – gemeinsam, zu zweit und im Dialog mit der Kamera. „Teatro de Guerra“ bleibt indes nicht in der Vergangenheit, sondern stellt auch die Frage, wie Erinnerungen vererbt werden und weiterleben.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

9,90 EUR

inkl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten

Veranstaltungsort

Hildegardstraße 1

80539 München

DE

Mehr Infos zum Veranstaltungsort

Veranstalter

Münchner Kammerspiele